Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Barsinghausen bekennt sich mit Fahne zu 96

Barsinghausen Barsinghausen bekennt sich mit Fahne zu 96

Pünktlich zum Bundesliga-Saisonauftakt hängt seit Donnerstag am Eingang zum Barsinghäuser Baubetriebshof wieder eine Fahne des Bundesligisten Hannover 96. „Wir machen damit deutlich, dass das hier 96-Gebiet ist“, sagte Bürgermeister Marc Lahmann beim Hissen der großformatigen Fahne.  

Voriger Artikel
Nach dem Auslandseinsatz kommt die Angst
Nächster Artikel
Teures Dach soll im Klärwerk sparen helfen

Fußballfans unter sich: Siegfried Dreblow (von links), Barsing-
hausens Bürgermeister Marc Lahmann und der stell-
vertretende NFV-Verwaltungsdirektor Jan Baßler hissen gemeinsam die 96-Fahne auf dem Baubetriebshof.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Lahmann ist seit vielen Jahren eingefleischter Fan des hannoverschen Bundesligisten und versäumt kein Heimspiel. Baubetriebshofleiter Siegfried Dreblow kann mit der 96-Flagge ganz gut leben, auch wenn sein Herz voll und ganz dem FC Schalke 04 gehört. Jan Baßler, Vize-Verwaltungsdirektor des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), hat den Kontakt zu Hannover 96 hergestellt und so dafür gesorgt, dass der Stadt keine Kosten für die Fahne entstanden sind.

Hannover 96 spielt für Enke-Stiftung

Der Fußball-Bundesligist Hannover 96 löst auch in diesem Jahr eine vor mehreren Jahren gegebene Zusage ein: Die Profikicker gastieren am Mittwoch, 2. September, im August-Wenzel-Stadion zu einem Benefizspiel gegen den Oberligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder. Der Erlös des Spiels, das um 18 Uhr beginnt, kommt der Robert-Enke-Stiftung zugute. Die gestern vor dem Barsinghäuser Baubetriebshof gehisste 96-Fahne ist die dritte und bisher größte, welche die Stadt auf Vermittlung des stellvertretenden NFV-Verwaltungsdirektors Jan Baßler erhalten hat. „Nach einem Jahr sind die Fahnen ausgefranst und müssen ersetzt werden“, sagt Baubetriebshofleiter Siegfried Dreblow. Das Bauhofteam hat für die Fußballfahnen eigens einen Fahnenmast an der Zufahrt zum Betriebshof aufgebaut. „Den haben wir aus dem Ziegenteich geborgen und wieder aufgearbeitet“, sagt Dreblow. Er selbst drückt Schalke 04 die Daumen: „Wenn die Meisterschale 2016 in Gelsenkirchen überreicht wird, bin ich dabei“, kündigt er an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ärger mit dem Sky-Experten
Ärger mit „Loddar“ - der ehemalige Nationalspieler hat Hannover 96 den Abstieg voraus gesagt.

„Für Hannover würde ein Abstieg überraschend kommen, für mich nicht“, sagt Lothar Matthäus in einer Sport-Kolumne. Der Konter von Hannover 96-Trainer Michael Frontzeck folgt prompt: Sein früherer Mitspieler sitze 500 Kilometer weit weg und gebe Prognosen ab über einen Verein, den er gar nicht kenne.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de