Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr sichert giftige Pflanzenschutzmittel

Groß Munzel Feuerwehr sichert giftige Pflanzenschutzmittel

Mehrere Kanister mit giftigen Pflanzenschutzmitteln sowie anderen Chemikalien haben am Sonnabendmittag drei Feuerwehren zu einem Gefahrguteinsatz auf den Plan gerufen. Die Behälter hatten nach Polizeiangaben offenbar jahrelang in einem Haus am Steinhof gelagert. Beim Versuch der jetzigen Besitzer, mehrere Behälter auf der Mülldeponie Kolenfeld abzugeben, war das Gefährdungspotenzial der Substanzen aufgefallen.

Voriger Artikel
Der Steg will Betroffenen die Angst nehmen
Nächster Artikel
55-Jähriger schlägt auf den Falschen ein

Die Feuerwehren aus Groß Munzel, Landringhausen und Seelze waren bei dem Gefahrguteinsatz am Sonnabend dabei.

Quelle: Archiv

Groß Munzel. Weil in dem Einfamilienhaus weitere Chemikalienbehälter verblieben waren, wurde vorsichtshalber die Feuerwehr alarmiert. Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Groß Munzel untersuchten mit Unterstützung weiterer Atemschutzgeräteträger aus Landringhausen und dem Gefahrgutmesswagen der Feuerwehr Seelze das Gebäude am Steinhof.

Messungen ergaben nach Mitteilung der Feuerwehr keine schädlichen Stoffe in der Umgebungsluft. Die Feuerwehrleute verpackten alle noch im Haus befindlichen Behältnisse mit Chemikalien in spezielle Transportbehälter und brachten die Gefahrstoffe anschließend zur dafür ausgerüsteten Mülldeponie in Hannover-Lahe.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de