Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kein Geld für Siegfried-Lehmann-Stiftung?

Barsinghausen Kein Geld für Siegfried-Lehmann-Stiftung?

Die Barsinghäuser Ratsfraktionen wollen der Siegfried-Lehmann-Stiftung für das Jahr 2016 keinen städtischen Zuschuss zubilligen. Auch der Festausschuss 800 Jahre Egestorf wird mit seinem Antrag auf Unterstützung für die Kosten der Ortschronik wohl leer ausgehen. Das hat der Finanzausschuss am Donnerstagabend entschieden.

Voriger Artikel
Junges Streichertrio spielt in St. Barbara
Nächster Artikel
Rock for Refugees spendet für Flüchtlinge

Die Siegfried-Lehmann-Stiftung fördert die Erinnerungskultur in Barsinghausen, unter anderem mit Stolpersteinen vor den Wohnhäusern von Opfern der Nazidiktatur.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Die Siegfried-Lehmann-Stiftung hält mit Veranstaltungen und Aktionen die Erinnerung an die Barsinghäuser Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft wach. Die Geschäftsführung der Stiftung hatte bis zu seiner Pensionierung Stadtarchivar Eckard Steigerwald inne. Im Zuge der Haushaltskonsolidierung und der Stellenreduzierung für das Stadtarchiv soll diese Aufgabe laut Beschlusslage künftig ehrenamtlich erledigt werden. Alt-Bürgermeister Klaus-Detlef Richter als Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung hat in einem Schreiben an die Fraktionen darum gebeten, dass es auch künftig organisatorische Unterstützung aus dem Rathaus geben solle. Außerdem bat Richter um eine Zuwendung in der Größenordnung von 2000 bis 3000 Euro - letztlich vergeblich. Bei zwei Ja- und sechs Neinstimmen lehnte der Ausschuss den Zuschussantrag ab.

Außer der Stiftung und dem Festausschuss 800 Jahre Egestorf geht auch der Schützenverein Nordgoltern mit seinem Wunsch einer anteiligen Bezuschussung zweier Jugend-Luftgewehre leer aus. Befürwortet hat der Finanzausschuss dagegen die Zuschussanträge der Schuldnerberatungsstelle des Diakonieverbandes (4650 Euro), der Suchtberatungsstelle Barsinghausen (5000 Euro), des Freiwilligenzentrums Barsinghausen (1200 Euro) und des Vereins Unser Barsinghausen, der 25.000 Euro als Zuwendung für das Stadtmarketing erhalten soll. Das letzte Wort hat der Rat.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de