Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Firma soll Nachfolger
 für Robra finden

Barsinghausen Firma soll Nachfolger
 für Robra finden

Für die Besetzung der Position des Ersten Stadtrats oder Ersten Stadträtin soll die Stadt erneut eine Personalberatungsfirma hinzuziehen. Das hat der Ausschuss für Verwaltungssteuerung bei drei Neinstimmen auf Vorschlag von Bürgermeister Marc Lahmann empfohlen.

Voriger Artikel
Unfall auf der B 65 nach Überholvorgang
Nächster Artikel
Tatzeugin meldet sich erst am Tag danach

Ein neuer Erster Stadtrat wird gesucht.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Die Ausschreibung der Stelle sollte zudem so schnell wie möglich erfolgen, sagte Bürgermeister Lahmann. Amtsinhaber Georg Robra tritt bekanntlich am 1. Oktober die Stelle eines Ersten Beigeordneten in der ostwestfälischen Stadt Rheda-Wiedenbrück an. Auch er wurde vor knapp zwei Jahren mithilfe einer Beratungsfirma ausgewählt. 20 000 Euro hat dies damals gekostet.

Nach Ansicht der AFB-Fraktionsvorsitzenden Kerstin Beckmann und des CDU-Ratsherrn Arndt Hendrik Haller sollte die Stadt das Geld besser für andere Dinge ausgeben. „Völlig unnötig und teuer“, sagte Beckmann. Robra ist erst im zweiten Anlauf gefunden worden. Zuvor hatte es der Rat selbst versucht. Dass dies nicht funktioniert habe, sei allerdings nicht der Tatsache zu verdanken, dass keine Beratungsfirma eingebunden war, sondern habe an einem uneinigen Rat gelegen.
„Damals war der politische Schaden, den wir alle angerichtet haben, höher als 20 000 Euro“, entgegnete SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Messing. Ratsvorsitzender Bernd Gronenberg (SPD) gab zu bedenken, das eine Firma bis November alles vorbereiten könne, sodass der neue Rat im Dezember entscheiden könne. Andreas Hartig (Grüne) und Bernhard Klockow (FDP) sahen dies ebenso.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de