Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlingsunterkunft am Ohweg ist abgerissen

Großgoltern Flüchtlingsunterkunft am Ohweg ist abgerissen

Die ehemalige Asylbewerberunterkunft am Ohweg in Großgoltern ist Geschichte. Ein Abrissunternehmen hat die beiden hölzernen Gebäudekörper in den vergangenen Tagen dem Erdboden gleichgemacht. Zurzeit sind die Bauarbeiter damit beschäftigt, die nach Materialien separierten Überreste der Unterkunft abzutransportieren.

Voriger Artikel
VHS bedauert den Weggang von Georg Robra
Nächster Artikel
Kinder sollen zu Fuß sicher zur Schule gehen

Nur noch die Reste des Betonfundaments sind von der ehemaligen Asylbewerberunterkunft am Ohweg übriggeblieben.

Quelle: Andreas Kannegießer

Großgoltern. Der Betreibervertrag für die nach mehr als 20 Jahren Nutzungszeit längst marode Unterkunft war Ende Juni ausgelaufen. Ursprünglich hatten sich Verwaltung und Politik schon vor mehreren Jahren von der Einrichtung in Goltern trennen wollen. 2013 hatte eine Ausschreibung für eine Ersatzunterkunft in Alt-Barsinghausen kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht, sodass die Nutzungszeit am Ohweg verlängert wurde.

Nach Beginn der Flüchtlingskrise im vergangenen Spätsommer entschied sich die Stadt dafür, das Ende der Unterkunft für bis zu 68 Bewohner ein weiteres Mal hinauszuzögern. Im Sommer dieses Jahres dann bot die zuletzt stark gesunkene Anzahl von Zuwanderern die Chance, die Unterkunft doch noch aufzugeben.

Nach den Worten von Bürgermeister Marc Lahmann ist das im Eigentum der Stadt befindliche Grundstück am Ohweg nicht für eine anderweitige Bebauung vorgesehen. „Wegen der Nähe zum Sportplatz gäbe es Lärmprobleme“, sagt Lahmann. Vermutlich werde das Areal genutzt, um den Parkplatz der Sportanlage zu erweitern.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Barsinghausen

Die Bürger in Barsinghausen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Barsinghausen
doc6rmt3fjjmoz8a5msk0t
Viel Lob für den Tag der Ortsteile

Fotostrecke Barsinghausen: Viel Lob für den Tag der Ortsteile

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de