Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Freibad Goltern benötigt mehr Helfer

Barsinghausen Freibad Goltern benötigt mehr Helfer

Einen dringenden Appell richtet Betriebsleiter Otto Thüler an alle, die am Erhalt des Freibads Goltern interessiert sind. „Wir brauchen mehr Helfer. 2015 war es personell sehr eng.“ So musste zum Beispiel die Sanierung der Durchschreitebecken verschoben werden.

Voriger Artikel
Großer Ansturm beim Basar in Egestorf
Nächster Artikel
Gute Nachwuchsarbeit der Feuerwehr Stemmen

Heide Hamann (links) und Otto Thüler (rechts) zeichnen Andreas Streibel und Christian Röver für ihren besonders großen Arbeitseinsatz im Freibad aus.

Quelle: Rocktäschel

Großgoltern. Das teilte Thüler am Sonntag während der Jahresversammlung des Fördervereins Freibad Goltern mit. Die Unterhaltung des Bades sei sehr aufwendig. So dauere es sechs Stunden, bis die Beckenränder von den Rückständen des Sonnenöl gesäubert sind. Diese Arbeit sei alle zwei Tage notwendig. Auch für das Unkrautjäten und andere Aufräumarbeiten werden Freiwillige benötigt.
Zusammen mit der Vereinsvorsitzenden Heide Hamann zeichnet er Andreas Streibel und Christian Röver für ihren besonders großen Arbeitseinsatz im Freibad aus.
Das „Auswintern“ beginnt im April. Jeden Sonnabend wird ab 9 Uhr gearbeitet. Tatkräftige Helfer können auch montags bis freitags von 7 bis 13 Uhr in das Freibad kommen. Am 2. April steht die Reinigung des Geländes auf dem Programm. Die Technik und die Sanitäranlagen werden am 9. April überprüft. Am 16. April werden das Schwimmbecken und die Beckenumrandung gereinigt, zudem müssen teilweise Platten neu verlegt werden. Das Nichtschwimmerbecken ist am 23. April an der Reihe. Am 30. April wird in beide Becken das Wasser eingelassen und die Grundreinigung des Sanitärbereichs und der Umkleideräume steht am. Alles, was bis dahin nicht geschafft wurden, soll dann am 7. Mai erledigt werden.
Die Saison sei nur etwas besser als 2014 gewesen, sagte Hamann in ihrem Bericht. 29 500 Euro wurden eingenommen, 15 967 Besucher hatte das Bad. „40 Prozent der Einnahmen stammen aus den Tagen vom 1. bis 7. Juli 2015“, betonte sie. Der Förderverein hat das Freibad mit 5000 Euro unterstützt. Hamann dankt allen Spendern und Sponsoren für ihre Unterstützung. Bewährt habe sich die neue Kooperation mit den Stadtwerken, die nun zwei Schwimmaufsichten stellen. Große Reparaturen seien im vergangenen Jahr nicht angefallen, ergänzte Thüler. Bei den regelmäßige Kontrollen sei dem Freibad eine sehr gute Wasserqualität bestätigt worden.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de