Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Freiwillige helfen bei der Übersetzung

Barsinghausen Freiwillige helfen bei der Übersetzung

Freiwilliges Engagement im Ehrenamt findet viele Aufgabenfelder – von Sport und Kultur bis zum sozialen Bereich. Zu den neuen Projekten des Freiwilligen-Zentrums Barsinghausen (FZB) gehört eine Kooperation der Sprachpaten mit dem Kirchenkreis Ronnenberg, um Übersetzungshilfen für Zuwanderer zu bieten.

Voriger Artikel
Auch nach 64 Berufsjahren denkt Edelgard Krüger nicht ans Aufhören
Nächster Artikel
Stadt weist Millionen-Überschuss aus

Mitglieder von Aktiv für Barsinghausen lassen sich vom FZB-Team über die Freiwilligenarbeit informieren.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Zu den Kernaufgaben des 2010 gegründeten Freiwilligen-Zentrums gehört die Vermittlung ehrenamtlicher Helfer in attraktive Einsatzmöglichkeiten. Seit November gibt es jeden Dienstag und Mittwoch von 10 bis 12 Uhr im FZB-Büro an der Marktstraße 33 eine offene Sprechstunde mit freiwilligen Übersetzern insbesondere für Arabisch und Farsi.

"Zuwanderer mit geringen Deutschkenntnissen können diese konkrete Hilfe in Anspruch nehmen. Häufig finden sich die geflüchteten Menschen im Alltag nicht zurecht, weil sie der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Der Zuspruch in den ersten Wochen und Monaten gibt uns Recht mit unserer Kooperation", erläuterte Sabine Freitag für der Koordinierungsstelle des Kirchenkreises für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit.

Zunächst sei dieses Projekt auf zwei Jahre angelegt, berichtete Freitag bei einem Besuch von Mitgliedern der Aktiv-für-Barsinghausen (AfB)-Wählergemeinschaft im Freiwilligenzentrum.

Nach Angaben von FZB-Mitbegründer Hartmut Jamm gehört die Integrationsarbeit derzeit zu den Schwerpunktaufgaben für ehrenamtliche Helfer. "Wir entwickeln immer wieder neue Tätigkeitsfelder für Freiwilligenarbeit und erarbeiten darum eigene Projekte", sagte Jamm und nannte als Beispiele die Ausbildungspaten sowie das beliebte Kursangebot "Schüler schulen Senioren am PC".

Für das Freiwilligenzentrum sei es wichtig, ein dichtes Netzwerk zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements zu schaffen. "Freiwillige können bei uns ihre eigenen Ideen einbringen und den Umfang ihres Einsatzes selbst bestimmen", betonte Hartmut Jamm.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de