Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Für Mini Decki werden Näherinnen gesucht

Barsinghausen Für Mini Decki werden Näherinnen gesucht

Das Projekt „Mini Decki – Geborgen in Barsinghausen“ geht voran. In den vergangenen Wochen nach dem ersten Aufruf wurden zahlreiche gebrauchte Kinderstoffe und Bettbezüge sowie Geld zum Kauf der Inletts für Decken gespendet.

Voriger Artikel
Rotes Kreuz will altes Feuerwehrhaus kaufen
Nächster Artikel
Programme für das 45. Stadtfest sind da

Die Nähgruppe des Kreativ-Cafés in Gehrden hat schon 22 Kuscheldecken bergeben. In Barsinghausen geht die Arbeit am  Donnerstag, 18. August, los.

Quelle: Rabenhorst

Barsinghausen. Die Kreativgruppe der Hoffnungsgemeinde Kirchdorf, der Bildungsverein Stemmer Spatzen, das Quartiersmanagement der Sozialen Stadt Goethestraße/Bahlsen und der Internationale Kulturverein Barsinghausen sagen „Danke“. Nun können sie sich mit vollem Eifer an die Arbeit machen. Für das Zuschneiden und Nähen der Kuscheldecken können die Initiatoren helfende Hände gebrauchen.

Die Decken seien relativ einfach zu fertigen, Vorkenntnisse im Nähen seien jedoch erforderlich. Wenn möglich, sollten zu den Terminen eigene Maschinen sowie Scheren mitgebracht werden. Wie berichtet, leben in Barsinghausen etwas mehr als 100 Flüchtlingskinder im Alter bis 10 Jahren.

Neben den Schrecken in ihren Heimatländern haben sie Monate oder sogar Jahre der Flucht hinter sich – mit vielen fremden Sprachen, wechselnden Unterkünften und unzähligen fremden Menschen. Mit den Kuscheldecken sollen für diese Kinder kleine, heimelige Rückzugsorte geschaffen werden.

Termine im Stadtteiltreff Goethestraße: Das erste gemeinsame Treffen für das Zuschneiden der Stoffe ist am Donnerstag, 18. August, um 11.30 bis 14 Uhr. Das erste Nähtreffen ist am Sonnabend, 20. Augsut, von 11 bis 15 Uhr. Eine dritte Möglichkeit beim Nähen der Decken zu helfen, besteht am Dienstag, 23. August, von 9 bis 12 Uhr. Ein weiteres Treffen in der Hoffnungsgemeinde, Einsteinstraße 3, in Kirchdorf beginnt am Freitag, 26. August, um 15 Uhr. Für die Planung bitten die Organisatoren um Anmeldungen: Quartiersmanagerin Kaja Tippenhauer ist unter (01 73) 1 85 07 13 zu erreichen und per E-Mail, k.tippenhauer@asb-hannoverland-shg.de. Frau Heydrich von den Stemmer Spatzen hat die Rufnummer (05 1 05) 6 27 74.

Die Idee der „Mini Decki“ kommt aus der Schweiz („Mini Decki“ heißt „meine Decke“). In der Schweiz und in Deutschland wurden seit Dezember 2014 Tausende von Decken genäht und an Flüchtlingskinder verteilt.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de