Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Für Heidrun Otto beginnt das Leben ohne Schule

Barsinghausen Für Heidrun Otto beginnt das Leben ohne Schule

Eingeschult 1961 in der Wilhelm-Stedler-Schule (WSS) – und 2016 als Rektorin in der WSS auch wieder ausgeschult: Heidrun Otto lässt den aktiven Schuldienst hinter sich und nahm auf dem Weg in den Ruhestand am Montag Abschied von vielen Kollegen und Weggefährten.

Voriger Artikel
Waltraut Korbjun geht in den Ruhestand
Nächster Artikel
Hochbegabte spielen im Konventsaal

Dezernentin Ulrike Rehn von der Landesschulbehörde (rechts) versetzt Rektorin Heidrun Otto in den Ruhestand.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Schon im Alter von zehn Jahren stand für Heidrun Otto fest: Ich will Lehrerin werden. Als Kind aus Barsinghausen besuchte sie ab 1961 die ersten vier Klassen in der Wilhelm-Stedler-Schule und fasste für sich den Entschluss, später selbst als Lehrerin zu arbeiten und Kinder zu unterrichten.

Nach dem Studium in Hannover mit den Fächern Biologie, Kunst und Werken begann Heidrun Otto mit ihrem Schuldienst am 1. August 1977 an der Realschule Steinhude. Weitere Stationen waren die Hauptschule in Badenstedt von 1980 bis 1995, die Adolf-Grimme-Schule in Barsinghausen von 1995 bis 2001 – davon vier Jahre als Konrektorin –sowie anschließend die Rückkehr an die Wilhelm-Stedler-Schule. Dort übernahm Heidrun Otto die Aufgabe einer Rektorin.

"Während meiner Tätigkeit habe ich eine sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Kollegium und mit der Schulleiterrunde in Barsinghausen schätzengelernt", sagte die Pädagogin am Montag in der Feierstunde zu ihrem Abschied.

Allerdings habe sie auch festgestellt, dass die Anforderungen zur Leitung einer Grundschule im Laufe der vergangenen Jahre immer größer geworden seien. "Und jetzt freue ich mich in meinem Ruhestand auf ein Leben ohne Schule“, betonte Heidrun Otto.

Nach Angaben von Dezernentin Ulrike Rehn von der Landesschulbehörde hat die scheidende Rektorin in ihrer Lehrerlaufbahn viele Veränderungen gemeistert. "Und sie hat diese Schule hier immer weiter entwickelt und entscheidend geprägt", erläuterte die Dezernentin.

Fachdienstleiter Axel Heyerhorst von der Stadt Barsinghausen bezeichnete Heidrun Otto in ihrer Leitungsfunktion als beharrlich, unaufgeregt und für die Schule fordernd: "So habe ich sie kennengelernt", sagte Heyerhorst.

doc6q8zecsnjmctxt08gdy

Jungen und Mädchen aus dem Stedlerchor singen bei der Verabschiedung von Rektorin Heidrun Otto.

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de