Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gastronomie auf Rittergütern?

Großgoltern Gastronomie auf Rittergütern?

Wenn es auf den Rittergütern im Stadtgebiet Gastronomie gäbe, würden die Hannoveraner in Scharen kommen. Davon ist Bürgermeister Marc Lahmann überzeugt. Doch die Umsetzung ist nicht einfach, obwohl auf den Gütern neben der Landwirtschaft längst mit Zusatzangeboten zweigleisig gewirtschaftet wird.

Voriger Artikel
Feuerwehr feiert mit Dirndl und Lederhose
Nächster Artikel
Aha versendet Gutscheine für neue Restabfallsäcke

Alice von Alten zeigt Peter Dörries (links) und Marc Lahmann das Fotobuch mit den unterschiedlichen Veranstaltungsangeboten.

Quelle: Rocktäschel

Grossgoltern. Lahmann hat gestern zusammen mit Wirtschaftsförderer Peter Dörries das Gut der Familie von Alten besichtigt und seine Idee vorgetragen. Er wollte zudem wissen, ob es möglich sei, einen Hotelbetrieb zu realisieren. Schließlich gibt es dort 21 Doppelzimmer. „42 zusätzliche Betten. Das könnte Baringhausen gut gebrauchen“, sagte Lahmann.

Alice von Alten sieht so ein Angebot allerdings weniger optimistisch: „Wir sind ein Gästehaus. Die Zimmer werden für die Firmen benötigt, die bei uns Veranstaltungen durchführen und für die Gäste großer Hochzeitsfeiern.“ Zudem sei das Haus bis 2016 ausgebucht und ihr stehe lediglich ein kleines Team zur Verfügung.

Damit sei ein Hotelbetrieb nicht zu leisten und die Saison dauere ohnehin hauptsächlich von Februar bis September. Für die wenigen Zusatzveranstaltungen lohne sich der Mehraufwand nicht. Das gelte auch für die Gastronomie. Für Familienfeiern könne zwar auch der Park genutzt werden. Doch nach 22 Uhr sei draußen Schluss. Für mögliche Pächter sei das wenig attraktiv. Es gebe zwar zwei große Anreich-Küchen, die von den Caterern genutzt werden. Das Essen werden jedoch in deren Häusern zubereitet.

Alice von Hagen ist seit 2006 die Hausherrin. Seit 2008 gehe es mit der Vermarktung des Gutes mit den umgebauten Gebäuden, wie Maschinenhaus und Stallungen nach oben, sagte sie: „Der Hof trägt sich wunderbar.“ Der landwirtschaftliche Bereich sei auf drei Höfe aufgeteilt. Ihr Cousin Christian von Alten arbeite mit Dietrich von Heimburg zusammen.

doc6mcmwd9xxaf1244ba7hj

Das Wohnhaus der Familie von Alten.

Quelle: Rocktäschel
doc6mcmxedx83a5l8bn7hj

Ebenfalls umgebaut. Der alte Speicher des Rittergutes der Familie von Alten.

Quelle: Rocktäschel

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de