Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Großes Interesse an Flugzeugmodellen

Barsinghausen Großes Interesse an Flugzeugmodellen

Die Modellfluggruppe Barsinghausen konnte sich am Sonntag über großes Interesse an ihrer Ausstellung im Opelhaus Thiele und Bartels freuen. Dabei wurde nicht nur unter Modellfliegern gefachsimpelt, sondern auch viele Fragen zu den gezeigten Modellen und zum Einstieg in das interessante Hobby beantwortet.

Voriger Artikel
Feuerwehr-Anbau: Kritik an Stadtverwaltung
Nächster Artikel
Freilichtbühne investiert in die Zukunft

Großes Interesse an der Ausstellung der Modellfluggruppe Barsinghausen.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. „Der Trend geht zu Flugzeugen mit Elektroantrieb“, sagt Leif Endruweit. Die seien leistungsstark und leicht zu handhaben. Zwar sei er selbst ein Spritfreak, doch zwei Modelle mit Elektromotor besitze er inzwischen auch: „Man muss nicht ständig eine Werkzeugkiste für den Verbrennungsmotor mitschleppen.“

Jugendwart Oliver Dochow rüstet gerade mit dem neuesten Mitglied des Vereins, Marvin Schrader, seine 20 Jahre alte Boeing 737 auf Elektro um. Bis zu 40 000 Umdrehungen macht die Turbine. Schrader hat noch keine Flugerfahrung, freut sich aber auf die Saison. Bis es soweit ist, übt er am Flugsimulator.

So ein Training ist auch für die Profis eine große Hilfe. Bernd Christoffers, Punktrichter für Kunstflugwettbewerbe, nutzt den Simulator, um seine Motorik zu erhalten. Er fliegt zum Beispiel eine 13 Kilogramm schwere Extra 330 SC mit 2,60 Metern Spannweite, angetrieben von einen Viertaktmotor mit 120 Kubikzentimetern. Doch auch er setzt auf Elektromotoren. Sein Kunstflugmodell Citrin hat 1,80 Meter Spannweite und bringt nur 4,8 Kilogramm auf die Waage.

Auch historische Modell waren zu sehen, wie die Tiger Moth von von Steffen Schlonski. Das Vorbild stammt von 1931. „Die ist gutmütig, fliegt fast von selbst.“ Und noch ein neuer Trend war von Interesse: Modelle aus denen Fallschirmspringer abschringen.

doc6tmq7nqo1pu1gv81ai6y

Fotostrecke Barsinghausen: Großes 
Interesse an Flugzeugmodellen

Zur Bildergalerie

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de