Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Günter Weidemann mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Barsinghausen Günter Weidemann mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Unternehmer Günter Weidemann ist mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepubik Deutschland geehrt worden. In einer Feierstunde im Haus der Region händigte Regionspräsident Hauke Jagau dem 81-Jährigen den Orden am Freitag in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl aus.

Voriger Artikel
Hütte mit Infotafel soll am Gneis entstehen
Nächster Artikel
Aktiv für Barsinghausen will im nächsten Rat mitmischen

Regionspräsident Hauke Jagau (von links) händigt Günter Weidemann das Verdienstkreuz am Bande aus.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. "Es ist eine Verbeugung vor dem, was Sie geleistet haben", würdigte Jagau das Lebenswerk des Gründers der heutigen Schollglas-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Barsinghausen. "Wenn man sich Ihre Geschichte anguckt, haben Sie ja wirklich klassisch angefangen", sagte er. Weidemann habe seinen Ein-Mann-Betrieb aus dem Jahr 1969 zu einem "Imperium der Glasproduktion" ausgebaut, dessen innovative Produkte heute unter anderem im Gebäude der Nord LB, den Zwillingstürmen am Münchener Tor und am Flughafen Dubai verbaut sind.

"Erst vor wenigen Wochen hatte ich die Gelegenheit, Ihnen die goldene Ehrennadel der Stadt Barsinghausen zu verleihen", sagte Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann. Das Bundesverdienstkreuz belege, dass sich der 81-Jährige mit seinem Unternehmen mit mehr als 1500 Mitarbeitern an inzwischen 20 Standorten in Deutschland und weiteren Ländern auch um die Region und die Bundesrepublik verdient gemacht habe.

Der frühere niedersächsische Wirtschaftsminister Walter Hirche erinnerte an Weidemanns großes Engagement nach dem Mauerfall in den neuen Bundesländern mit der Gründung von Niederlassungen in Leipzig, Zwickau und Berlin sowie in den Kleinstädten Röbel, Lommatzsch, Lübben und Nossen. "Es ging Ihnen immer darum, Arbeitsplätze im Umbruch von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft zu sichern", betonte der FDP-Politiker.

"Ich spürte eine gewisse moralische Verpflichtung", sagte Weidemann in seiner Dankesrede. Dabei habe er zeitweise bewusst Verluste in Kauf genommen. "In solchen Augenblicken merkt man, dass es mehr gibt als rationale Zahlen", erläuterte der Unternehmer. Die Auszeichnung nehme er stellvertretend für viele Menschen an, die hart und ehrlich für den Wohlstand des Landes arbeiten. "Ich denke, ich habe in diesen Jahrzehnten einfach meine Pflicht getan", sagte Weidemann.

doc6paykl9de9t16jh4hbu6

Fotostrecke Barsinghausen: Günter Weidemann mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Zur Bildergalerie

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de