Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
HAG-Schüler sammeln Lebensmittel für Tafel

Kirchdorf HAG-Schüler sammeln Lebensmittel für Tafel

Zwischen Mathematikunterricht und Englischkurs haben sich Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) am Donnerstag in den Dienst einer guten Sache gestellt – und Lebensmittelspenden für die Barsinghäuser AWO-Tafel gesammelt.

Voriger Artikel
Autoknacker brechen zwei Autos auf
Nächster Artikel
SPD dringt auf bessere Kinderbetreuung

Schüler aus dem Religionskurs des achten Jahrgangs überreichen Lebensmittelspenden für die Tafel-Helfer.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. Mehrere Körbe voller Nudeln, Reis, Konserven, Zucker, Mehl und weiteren haltbaren Lebensmitteln kamen bei dieser Hilfsaktion zusammen. Im Religionskurs des achten HAG-Jahrgangs unter der Leitung von Lehrerin Anne Schmidt entstand die Idee, ein Zeichen der Solidarität mit Hilfsbedürftigen in Barsinghausen zu setzen.

"Wir befassen uns im Religionsunterricht mit dem Thema Nächstenliebe. Dazu hat uns Heidi Rogge vom Leitungsteam der Tafel über die Arbeit in dieser sozialen Einrichtung berichtet. Und für den Kurs stand plötzlich fest: Wir wollen selbst tätig werden und Hilfe leisten“, erläutert Religionslehrerin Anne Schmidt.

Die rund 25 Jugendlichen aus den Klassen 8N1 und 8F riefen in der Schule dazu auf, sich mit möglichst vielen Spenden an der Aktion zugunsten der AWO-Tafel zu beteiligen. In der ersten großen Pause nahmen die Achtklässler am Donnerstag die Spenden entgegen – und zeigten sich überrascht von der großen Resonanz.

"Natürlich haben wir auf viele Spenden gehofft. Aber es haben mehr Leute mitgemacht, als ich erwartet hatte. Es ist eine ziemlich coole Sache, selbst aktiv zu werden und die Tafel auf diese Weise zu unterstützen", betont Angelina aus dem Religionskurs.

Mitschülerin Marie pflichtet ihr bei. "Es hat richtig Spaß gemacht, Lebensmittel für die Tafel zu sammeln", sagt die Jugendliche. Von der Tafel habe sie bereits vor der Aktion gehört: "Eine gute Sache, die Unterstützung verdient."

Heidi Rogge vom Leitungsteam der AWO-Tafel nahm gemeinsam mit weiteren Helfern die Lebensmittelspenden unmittelbar nach der Sammelaktion in Empfang und sprach von einem vorbildlichen Engagement der Gymnasiasten. "Von der Idee, an der Schule zu Spenden für die Tafel aufzurufen, bin ich absolut begeistert. Die vielen Kisten mit Lebensmitteln machen mich etwas sprachlos. Einfach toll", erklärt die ehrenamtliche Helferin.

Jeden Montag und Donnerstag öffnet der Tafelladen um 14.30 Uhr am Langenäcker, um Lebensmittel an bedürftige Kunden abzugeben. Mittlerweile versorgt die Tafel regelmäßig rund 330 sogenannte Bedarfsgemeinschaft und gibt wöchentlich Ware an 1000 berechtigte Personen aus.

Nahezu 20 Supermärkte und einige Bäckerei stellen die Lebensmittel regelmäßig als Spenden zur Verfügung.

doc6udwj44zgw41b0vxiee1

Angelina (links) und Marie verladen Kisten mit gespendeten Lebensmitteln für die AWO-Tafel.

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w8p4nfxhi81108ec16d
DRK Langreder feiert 100-jähriges Bestehen

Fotostrecke Barsinghausen: DRK Langreder feiert 100-jähriges Bestehen

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de