Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die neue Boulebahn ist der Renner

HAZ-Sommereinsatz in Landringhausen Die neue Boulebahn ist der Renner

Beim Sommereinsatz von HAZ und STIFTUNG Sparda-Bank Hannover haben am Sonntagvormittag in Landringhausen rund 150 Helfer mitangepackt und anschließend ausgiebig gefeiert. Alle wollten die neue Boulebahn in der Ortsmitte ausprobieren.

Voriger Artikel
Torhausneubau kostet 1,5 Millionen Euro
Nächster Artikel
Eine rosige Zukunft für die grünen Berufe

Ein neuer Dorftreffpunkt: Die Boulebahn in Landringhausen ist die Attraktion im Ort.

Quelle: Rainer Surrey

Landringhausen. Als passendes Rahmenprogramm gab es französische Musik sowie Bratwurst und Bier am Gasthaus Riechers für die Gäste. Die kamen auch aus den benachbarten Ortschaften, um die neue Boulebahn auszuprobieren. Das Unternehmen Struck half bei der Umsetzung.

Hannover Dorffest in Landringhausen: Die Sparda-Bank und die HAZ ermöglichen den Bewohnern mit großer Hilfe der "Plattfüße" einen Dorfmittelpunkt mit Boulebahn.

Zur Bildergalerie

Bereits seit Mittwoch waren die Mitglieder der Landringhäuser Plattfüße, einer Gruppe unternehmungslustiger Senioren, auf dem Hof neben dem Gasthaus Riechers dabei, alles für den großen Tag vorzubereiten. Heute wurde im Schatten der großen Linde mitten im Dorfzentrum von Landringhausen eine Boulebahn fertiggestellt, die künftig der gesamten Dorfgemeinschaft zur Verfügung stehen soll. Möglich macht das der nächste Sommereinsatz von HAZ und die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, die sich zusammengetan haben, um in diesem Sommer die Region herauszuputzen.

Die Idee dazu, eine Bahn für die Sportart zu bauen, die auch als Pétanque oder Boccia bekannt und vor allem in Frankreich fast ein Volkssport ist, kam von Horst Körber. Er gehörte vor etlichen Jahren zu den Förderern des Boule in Hannover und nahm im vergangenen Mai mit den Plattfüßen auch erstmals an dem großen Boule- festival in Herrenhausen teil. „Danach haben wir beschlossen, nicht noch einmal so unvorbereitet dort zu starten, und wollten eine eigene Bahn bauen“, erklärt Körber.

Boulebahn soll der Dorftreffpunkt werden

Doch inzwischen geht der Plan weit darüber hinaus. Denn die Boulebahn, deren Bau die Plattfüße und der Arbeitskreis Landringhäuser Vereine nun mit Unterstützung von HAZ und STIFTUNG Sparda-Bank verwirklichen können, soll zum Dorftreffpunkt werden. Zwei Bänke laden zum Zuschauen ein, es werden im Schatten der Dorflinde weitere Tische und Bänke aufgestellt - und für die Sauberkeit auf und neben der etwa 300 Quadratmeter großen Fläche sorgen die Plattfüße in Eigenregie.

Die 18 aktiven Rentner, die sonst Radtouren, Betriebsbesichtigungen und gesellige Treffen organisieren, haben ihr Herz für Boule entdeckt. Und schon bald spielen sie auf ihrer eigenen Bahn.

20.000 Euro für den guten Zweck

Bei der Aktionsreihe „Sommereinsatz“ kümmern sich die HAZ und die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover um abgeplatzte Vereinsheimwände, zugewucherte Freibäder, Schmuddelecken. Insgesamt 20.000 Euro werden bei zehn Einsätzen bis Ende September für kleine handwerkliche Eingriffe bei gemeinnützigen Vereinen eingesetzt. Die Finanzierung übernimmt die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, die HAZ kümmert sich um die Handwerker.

Der nächste Einsatz führt die Redaktion nach Borstel bei Neustadt am Rübenberge. Dort gilt es gleich mehrere Sitzecken zu streichen. Das gesamte Dorf hilft mit und bereitet derzeit die Bänke mit Hochdruckreiniger auf den „Sommereinsatz“ vor. Die Einsatzziele sind mittlerweile vergeben. Bilder und Videos von den einzelnen Aktionen gibt es auf haz.li/sommereinsatz. Auch bei Facebook und Twitter kann die Aktion unter #HAZ Sommereinsatz verfolgt und kommentiert werden.

jan/bj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de