Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Haushalt 2016: Die sehr guten Jahre sind vorbei

Barsinghausen Haushalt 2016: Die sehr guten Jahre sind vorbei

Bürgermeister Marc Lahmann hat Donnerstagabend in der Ratssitzung den Haushaltsentwurf für das Jahr 2016 eingebracht. Bei einem Volumen von mehr als 55 Millionen Euro schließt der Entwurf mit einem geringen Überschuss von 56.000 Euro ab.

Voriger Artikel
Arndt Haller ist neu im Barsinghäuser Rat
Nächster Artikel
Eklat im Rat im Streit um Windenergieanlage

Bürgermeister Lahmann legt einen Etatentwurf mit einem geringen Überschuss vor.

Quelle: Symbolbild

Barsinghausen. Zwar setzt die Stadt mit diesem Zahlenwerk nach Einschätzung von Lahmann ihren Weg der Haushaltskonsolidierung fort - allerdings räumt der Bürgermeister auch einige Unsicherheiten ein. „Insbesondere wegen der steigenden Flüchtlingszahlen müssen wir mit zusätzlichen Aufgaben rechnen, die Geld kosten. Hier stehen Bund und Länder stärker in der Pflicht“, sagt der Bürgermeister.

Ohnehin habe die Verwaltung im Vergleich zu den Vorjahren eine deutlich schwierigere Aufgabe gemeistert, um einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen zu können. „Dazu haben wir aus den Bedarfsanmeldungen der Fachdienste im Vorfeld rund eine Million Euro gestrichen. Die sehr guten Zeiten aus den vergangenen drei Jahren sind vorbei. Dennoch: Im Vergleich zu früher stehen wir mit unseren Finanzen ganz gut da“, betont Lahmann.

Für 2016 stellt sich die Stadtverwaltung auf geringere Einnahmen bei der Gewerbesteuer und bei den Zuweisungen für den Finanzausgleich ein - die Minderung wird auf rund 1,1 Millionen Euro geschätzt. Umso wichtiger sei es, neue Gewerbegebiete im Barsinghäuser Stadtgebiet zu erschließen. Darum seien im Haushalt rund 600 000 Euro für die geplanten Gewerbeflächen am Calenberger Kreisel vorgesehen.

Laut Lahmann schiebt die Stadt Barsinghausen einen riesigen Investitionsstau vor sich her - und plant für 2016 mit Investitionen von etwa 10,4 Millionen Euro. Dazu gehören unter anderem die Erneuerungen im Kanalnetz, der weitere Umbau der Grundschule Groß Munzel zur Ganztagsschule, die energetische Sanierung des Schulzentrums Am Spalterhals, der Erweiterungsbau für das Feuerwehrhaus Hohenbostel sowie der Straßenausbau mit einem Kostenvolumen von allein etwa 2,2 Millionen Euro.

Wegen des knapp kalkulierten Entwurfs mit einem Überschuss von lediglich 56 000 Euro rechnet Lahmann mit schwierigen Haushaltsberatungen im Rat. Immerhin gelte weiterhin der Zukunftsvertrag mit dem Land - damit sei die Stadt zu ausgeglichenen Haushalten verpflichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Frank Winternheimer

Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de