Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Herbstmarkt präsentiert sich als bunte Tüte

Egestorf Herbstmarkt präsentiert sich als bunte Tüte

Mit lauten Rufen haben die Grundschüler der Ernst-Reuter-Schule beim 18. Egestorfer Herbstmarkt ihre Bunten Tüten angepriesen. Ebenso bunt wie das darin enthaltene Weingummi war auch das Programm des gut besuchten Marktes als Teil der Feiern zum 800-jährigen Ortsbestehen: Für jeden war etwas dabei.

Voriger Artikel
Zwei Unfälle und zwei Sachbeschädigungen
Nächster Artikel
Beitragsgegner konzentrieren die Kräfte

Finn (8) zwickt Clown Axel Samek mit spitzen Fingern in die rote Nase. Sein Papa Martin Schlotthauber und seine Schwester Marit (5) schauen zu.

Quelle: Carsten Fricke

Egestorf. „Leider ist es der erste Herbstmarkt, der mit Regen anfängt“, bedauerte Mitorganisatorin Jesslyn Dreier zum Auftakt. Ihre Hoffnung auf besseres Wetter und viele Gäste sollte sich aber schon kurz darauf erfüllen: Wenig später tummelten sich Hunderte Besucher an den zahlreichen Ständen und Spielstationen auf dem Schulhof sowie in der Sporthalle und der Ernst-Reuter-Schule.

„Sie werden staunen, wie viele Aktivitäten der Egestorfer Vereine und Organisationen sie hier heute erleben können“, sagte Klaus-Detlef Richter vom Festausschuss 800 Jahre Egestorf. Das fing schon bei den Aufführungen auf und vor der Bühne in der Sporthalle an. Dort sorgte der Kinderchor der Ernst-Reuter-Schule mit fröhlichen und witzigen Liedern für einen gelungenen musikalischen Auftakt, gefolgt vom Mandolinen- und Gitarrenorchester, dem Männer- und Frauenchor und dem Musikzug der Feuerwehr.

Zu einem kleinen Ratespiel mit zwölf Fragen über Egestorf lud der Festausschuss an seinem Stand ein. Wenige Schritte entfernt strömten viele Kinder in das Märchenzelt des Kindergartens Wichtelhausen. Dort las Clown Axel Samek Märchenklassiker wie „Sterntaler“, moderne Märchen wie „Als die Raben noch bunt waren“ und Geschichten wie „Leo Lausemaus“ vor. Auf dem Spielplatz zeigten die Kinder ihr Geschick beim Dosenwerfen, Sackhüpfen, Eierlauf und Gummitwist – und in der Schule erfuhren sie an elf Spielstationen des Schulvereins mehr über Physik.

Zahlreiche weitere Stände von Vereinen und Kunsthandwerkern sowie ein Flohmarkt sorgten für eine große Vielfalt und zufriedene Organisatoren. „Wir freuen uns sehr, dass so viele den Weg zu uns gefunden haben“, sagte Dreier angesichts der großen Resonanz.

doc6rj2wtc2mxs1a5z72a8o

Fotostrecke Barsinghausen: Herbstmarkt präsentiert sich als bunte Tüte

Zur Bildergalerie

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de