Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° Gewitter

Navigation:
Holtensen gewinnt die Löschbezirkswettkämpfe

Barsinghausen Holtensen gewinnt die Löschbezirkswettkämpfe

Die Feuerwehr Holtensen hat die Löschbezirkswettkämpfe des Bezirks Groß Munzel gewonnen. Am Sonnabend traten vier Gruppen der Feuerwehren Landringshausen, Holtensen und Groß Munzel gegeneinander an. Aus gutem Grund fand die Veranstaltung in Ostermunzel statt, wo es seit einiger Zeit keine eigene Ortswehr mehr gibt.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen für Einbruch in Bantorf
Nächster Artikel
Radfahrverein feiert 111. Geburtstag

Innerhalb weniger Minuten bauen die Kameraden eine Leitung zusammen, koppeln die Schläuche und löschen gezielt drei Brandherde - immer unter den wachsamen Augen der Wettkampfrichter.

Quelle: Johanna Kruse

Barsinghausen. "Wasser marsch!", schallte es am Sonnabend gleich viermal hintereinander über die Straße am Saalfeld in Ostermunzel. Grund dafür waren die Löschbezirkswettkämpfe, die nicht nur die Brandbekämpfer, sondern auch einige Schaulustige aus der Umgebung anlockte. 

Bei den diesjährigen Wettkämpfen der Ortswehren des Löschbezirks Groß Munzel traten vier Gruppen mit je neun Kameraden gegeneinander an. Diese kamen aus Groß Munzel, Landringhausen und Holtensen, die mit zwei Gruppen an den Start gingen.

Zu bewältigen war eine dreigeteilte Einsatzübung, in möglichst kurzer Zeit und mit möglichst wenig Fehlern. In Teamarbeit mussten die Kameraden zuerst eine Saugleitung - eine Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer - aufbauen. Als zweite Maßnahme wurden die Leitungen einige Meter weiter mit den Schläuchen gekoppelt, bevor mit diesen drei Brandziele, in diesem Fall rote Markierungen, abgespritzt werden mussten. Das Spektakel dauerte jeweils nur wenige Minuten.

Immer nah am Geschehen hatten die Wettkampfrichter ein wachsames Auge auf die Arbeiten der Feuerwehrleute. Auch Stadtbrandmeister Dieter Engelke ließ sich das Spektakel in Ostermunzel nicht entgehen.

Als Sieger konnte sich die erste Gruppe der Feuerwehr Holtensen durchsetzen. Auf Platz zwei folgte die Gruppe der Ortswehr Landringhausen und auf Platz drei die Gruppe von Groß Munzel. Den vierten Platz belegte die zweite Gruppe aus Holtensen.

Obwohl Ostermunzel seit drei Jahren keine eigene Ortswehr mehr hat, entschieden sich die Organisatoren bewusst für den Schauplatz der Wettkämpfe. "Wir wollen diesen Ortsteil nicht einfach abhängen, nur weil es hier keine Ortswehr mehr gibt. Schließlich gehört Ostermunzel auch zu unserem Löschbezirk und wir veranstalten die Wettkämpfe immer reihum", sagte Karsten Sieveritz, Ortsbrandmeister von Holtensen. "Außerdem ist das ja auch eine Möglichkeit uns zu zeigen und vielleicht auch einige Kinder und Jugendliche für unsere Arbeit zu interessieren.

Die nächsten Löschbezirkswettkämpfe finden am 30. September an. Dann treten die Ortswehren des Löschbezirks Hohenbostel ab 15 Uhr in Bantorf gegeneinander an.

doc6wq504cewvsg8acxggv

Fotostrecke Barsinghausen: Holtensen gewinnt die Löschbezirkswettkämpfe

Zur Bildergalerie

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wqoxspn4ldxavt62l6
Obere Straße: Ohne Gummistiefel geht fast nichts

Fotostrecke Barsinghausen: Obere Straße: Ohne Gummistiefel geht fast nichts

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de