Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hortkinder besuchen sich gegenseitig

Barsinghausen Hortkinder besuchen sich gegenseitig

Der Wilhelm-Stedler-Hort in Barsinghausen hält für die Osterferien für die Jungen und Mädchen ein buntes Programm bereit. Dazu zählen auch Besuche aus und in anderen Horten. Kerngedanke des Teams des Kinderhortes war es, mit den umliegenden Einrichtungen aus der Region eine Kooperation zu starten.

Voriger Artikel
Osterschießen beim Schützenverein Kirchdorf
Nächster Artikel
Party auf der ASB-Plaza mit Tanz in den Mai

Die Hortkinder haben auch beim freien Spiel auf dem Außengelände ihren Spaß.

Quelle: privat

Barsinghausen. Zum Auftakt gab es eine gemeinsame Aktion mit dem Kinderhort Wennigsen. Zunächst war auch überlegt worden, ein Turnier zu veranstalten, für das alle Einrichtungen eine Mannschaft stellen sollten. Doch bei den gemeinsamen Dienstbesprechungen zur Vorbereitung entschieden sich die Beteiligten dagegen.
Die Kinder sollten sich erst einmal kennen lernen können. Beim Besuch der Wennigser gab es verschiedene Aktivitäten in den jeweiligen Gruppen. Salzteig, Wettspiele, Experimente und Basteln oder Freispiel boten den Jungen und Mädchen Abwechslung, das gemeinsame Mittagessen wurde genossen.
Die Kinder des Wilhelm-Stedler-Horts werden diesen Herbst zum Gegenbesuch in Wennigsen erwartet. Doch zunächst werden noch das Deisterbad in Barsinghausen besucht und der Flughafen Hannover besichtigt.
Das Team vom Barsinghäuser Hort ist allerdings auch schon damit beschäftigt, einen attraktiven Veranstaltungsplan für die Kinder für die nächsten Ferien auf die Beine stellen.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wu9eaj55uvnhdl1qc
Feuerwehr Hohenbostel gewinnt auf ganzer Linie

Fotostrecke Barsinghausen: Feuerwehr Hohenbostel gewinnt auf ganzer Linie

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de