Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hütte mit Infotafel soll am Gneis entstehen

Barsinghausen/Ostermunzel Hütte mit Infotafel soll am Gneis entstehen

Der etwa 1,5 Milliarden Jahre alte Gneis auf dem Mühlenberg bei Ostermunzel soll als Naherholungsziel aufgewertet werden: Der Ausschuss für Regionalplanung der Region Hannover empfiehlt, an dem Findling eine Schutzhütte mit Informationstafel zu errichten.

Voriger Artikel
Kritik an Trasse durch das Stadtgebiet
Nächster Artikel
Günter Weidemann mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Naturdenkmal: Am Gneis auf dem Mühlenberg soll eine Schutzhütte mit Informationstafel entstehen. Die Region unterstützt das Vorhaben mit 8500 Euro.

Quelle: Carsten Fricke

Ostermunzel. Das teilte Regionsabgeordneter Dirk Härdrich (SPD) mit. Vor einem Jahr war der Steinbrocken von seinem Fundort auf einem Feld, auf dem Landwirt Hans-Heinrich Voges ihn beim Pflügen entdeckt hatte, auf den Mühlenberg gebracht worden. 400 Schaulustige verfolgten die Bergung und den Transport des Naturdenkmals mit einem Schwerlasttransporter.

Der Stein mit einem Umfang von rund zehn Metern stammt Experten zufolge aus Skandinavien, von wo er wahrscheinlich vor mehr als 200 000 Jahren während der Saale-Eiszeit von Gletschermassen in das Deistervorland geschoben worden ist.
Nach den Plänen der Ausschussmitglieder soll die Hütte samt Infotafel dazu dienen, die Erdgeschichte in der Region Hannover intensiver aufzuarbeiten. Die Region Hannover soll daher 8500 Euro der geschätzten Baukosten in Höhe von 14000 Euro übernehmen.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de