Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hunde-Frisbee: Der Pokal bleibt am Deister

Kirchdorf Hunde-Frisbee: Der Pokal bleibt am Deister

Als Ausrichter der Deutschen Meisterschaft in der Dartbee-Disziplin, einer speziellen Wurfvariante des Hunde-Frisbees, hat der Polizeihundesportverein Kirchdorf am Wochenende ein eigenes Großturnier unter dem Titel „Deister Cup 2016“ auf der Hundesportanlage am Rehpfad organisiert.

Voriger Artikel
Jugendband dankt Sponsoren für Hilfe bei CD-Produktion
Nächster Artikel
Brennende Abzugshaube löst Alarm aus

Beim Hunde-Frisbee kommt es auf das optimale Zusammenspiel von Mensch und Tier an: Christine Matthies (links) und ihre Tochter Vanessa belegen mit ihrem Hund Hurly Platz eins in der Diziplin Allover Duo.

Quelle: André Bauer

Kirchdorf. Dem 16-jährigen Kim Ole Christiansen aus Garbsen ist dabei etwas ganz Besonderes gelungen. Er hat beim vom PHV Kirchdorf erstmals ausgetragenen Deistercup in der Disziplin DogDartbee nicht nur seinen Titel aus dem Jahr 2013 verteidigt. Der Gymnasiast hat mit dem damaligen Siegerhund, dem inzwischen fünf Jahre alten Australian Shepherd Tinkerbell, auch die Vizemeisterschaft in seiner Altersklasse gewonnen. Der Deutsche Jugend- und Vizemeister ist für den Polizeihundesportverein Kirchdorf an den Start gegangen. „Ich freue mich, dass der Pokal bei uns bleibt“, sagte Turnierleiterin und 2. Vereinsvorsitzende Christine Matthies. Kurios sei, dass er selbst ja sein größter Gegner gewesen sei. „Kim hat in diesem Jahr mit seinem Nachwuchshund, dem zweijährigen Australian Shepherd Jason, gewonnen“, verriet Matthies.

Auch Matthies selbst kann einen großen Erfolg verbuchen. Mit ihrer Tochter Vanessa und dem Australian Shepherd Hurly belegte die Ausbildungswartin für Hunde-Frisbee den ersten Platz in der Kategorie Allover Duo. Die beiden konnten bei fünf Spielen die meisten Punkte ergattern. Insgesamt waren 50 Teilnehmer mit ihren Hunden aus Deutschland, Belgien und Österreich am Start. Sie ließen während des gesamten Wochenendes die Frisbee-Scheiben fliegen. „Ich bin sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Es hat alles wunderbar geklappt. Auch das Wetter hat gut mitgespielt“, freute sich Matthies.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de