Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
ICE-Trasse ist Thema der Bürgermeister

Barsinghausen ICE-Trasse ist Thema der Bürgermeister

Mit dem Bundesverkehrswegeplan 2030 hat sich gestern die Arbeitsgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten der Region beschäftig. Bürgermeister Marc Lahmann war Gastgeber des Treffens mit seinen Amtskollegen im Haus der Schwerpunktfeuerwehr Barsinghausen.

Voriger Artikel
Unbekannter Autofahrer flüchtet nach Unfall
Nächster Artikel
Erstwähler stellen Jungpolitiker auf die Probe

Die Arbeitsgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten der Region Hannover treffen sich im Haus der Schwerpunktfeuerwehr Barsinghausen.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. „Wir werden bei der geplanten ICE-Neubautrasse Hannover–Bielefeld eine aktive Bürgerbeteiligung einfordern und bei der Planung ganz genau hinschauen“, sagte Wunstorfs Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft. Barsinghausen, Wunstorf und Seelze werden gemeinsam gegenüber dem Bund ihre Interessen vertreten. Es werde dafür demnächst ein Treffen geben. „Auch die Bürgerinitiativen werden einbezogen“, ergänzte Lahmann.
Die Arbeitsgemeinschaft kommt viermal im Jahr zusammen, um Themen verbindlich zu besprechen. Vieles sei Routine, doch auch Aktuelles stehe auf der Tagesordnung, erläuterte Eberhardt. So bereite das Thema Familiennachzug von Flüchtlingen, deren Asylanträge anerkannt werden, Sorge. Das Land müsse sich bei der schulischen Sozialarbeit stärker engagieren. „Das Land hat da noch kein Konzept“, urteilte Eberhardt. Lahmann kritisierte, dass das Land die allgemeine Sozialarbeit an den Schulen mit der Sozialarbeit für Flüchtlinge zusammen gefasst hat. Dies könne dazu führen, dass Sozialarbeiter aus der Flüchtlingsarbeit abgezogen werden müssten, falls es keine zusätzliche Förderung gebe. Für November sei mit der Region Hannover eine Klausurtagung geplant, um zu sehen, wie die Kosten verteilt werden.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de