Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Im Joblabor blicken Schüler in die Zukunft

Barsinghausen Im Joblabor blicken Schüler in die Zukunft

In einem dreitägigen Projekt haben sich 21 Zehntklässler des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) intensiv mit ihrer Berufswahl auseinandergesetzt. Eine der Aufgaben am Donnerstag war ein szenisches Spiel, in dem sie ihren Mitschülern bei einem Klassentreffen in der Zukunft ihre Ausbildung oder ihr Studium vorstellten.

Voriger Artikel
Wüste Beschimpfungen nehmen zu
Nächster Artikel
Gut gekühlt gegen die große Hitze

In einem Rollenspiel begeben sich einige der Schüler in die Zukunft, in der sie bei einem Klassentreffen über ihre Studiengänge und Ausbildungsberufe sprechen und sich diese gegenseitig vorstellen.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. „Ich bin jetzt in der Uni und studiere Medizin“, blickte Calvin (15) einige Jahre voraus – und beantwortete daraufhin viele Fragen zu seinem favorisierten Studienfach. Tim (17) gab seinen Mitschülern wenig später viele Einblicke in sein mögliches duales Studium im Maschinenbau.

Bei allen offenen Fragen zu den Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten, den Bewerbungsverfahren und Finanzierungsmöglichkeiten standen ihnen Politiklehrerin Doreen Posmyk sowie Johanna Kunze, Trainerin des HAG-Kooperationspartners Joblabor, zur Seite. „Bei diesen Theaterszenen müssen die Schüler schon einiges von sich zeigen“, sagte Kunze. Obwohl einige Schüler schon genau wüssten, welche beruflichen Ziele sie haben, hätten sich alle gut auf die Aufgaben eingelassen und ihr Wissen vertieft.

„Wir haben sehr viel über uns erfahren, was wir wirklich machen wollen und welche Wege und Möglichkeiten wir nach der Schule haben“, sagte Janina, die ein Jura-Studium anstrebt. „Ich wurde darin bestärkt, was ich machen möchte“, sagte Julie (15), die nach dem Abitur ein Jahr im Ausland verbringen und anschließend Hubschrauberpilotin werden will.

Viel Wissen und eigene Erfahrungen gaben auch Philipp Becker von Vision Lasertechnik sowie die Studienberater Kathrin Lembeck und Maximilian Koch den Schülern mit auf den Weg. Bis Mitte November sollen alle Zehntklässler des HAG an dem Joblabor-Projekt teilgenommen haben.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de