Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bildung boomt bei der Volkshochschule

Barsinghausen Bildung boomt bei der Volkshochschule

Bildung in der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land boomt: Für 2015 erwartet die VHS erneut einen deutlichen Anstieg bei den Kursbelegungen und bei den erteilten Unterrichtsstunden. Größte Herausforderung bleiben dabei die Deutsch- und Integrationsangebote für Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Schulneubau: Entscheidung fällt im Januar
Nächster Artikel
Fahrerin flüchtet nach Unfall mit Junge

Frauke Voskuhl (von links) und Werner Huckschlag verabschieden Thomas Wand, der zum letzten Mal vor seinem Ruhestand an einer Verbandsversammlung teilnimmt.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. VHS-Geschäftsführerin Frauke Voskuhl berichtetet am Montag in der Sitzung der Verbandsversammlung mit Vertretern der sechs beteiligten Kommunen von einer deutlichen Steigerung der Anmeldezahlen – von 10 815 im Jahr 2013 auf voraussichtlich 12 380 im Jahr 2015. Damit verbunden sei auch eine Zunahme bei den Unterrichtsstunden, von 27 621 vor zwei Jahren auf nunmehr 31 500.

Mehr als ein Drittel des Unterrichts – 11 360 Stunden – entfallen auf Deutschkurse für Flüchtlinge. "Dabei bieten wir verschiedene Modelle an, die sich an unterschiedliche Förderrichtlinien und Finanzierungen orientieren", erläuterte Frauke Voskuhl.

Ungebrochen sei zudem die Nachfrage für Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: Zwölf Kurse mit etwa 200 Teilnehmern laufen in vier Geschäftsstellen parallel.

Erheblich ausgebaut habe die VHS ihre Lernförderung für Flüchtlingskinder – mit 30 Kursen in Ronnenberg/Empelde und 26 Kursen in Springe. "Die Kinder machen in wenigen Wochen große Fortschritte und schaffen zumeist nach einem halben Jahr den Anschluss an das Niveau der Grundschulen", sagte Bereichsleiterin Nadja Heinrichs.

Zum letzten Mal hat Thomas Wand, stellvertretender Geschäftsführer der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land, am Montag an einer Sitzung der Verbandsversammlung teilgenommen: Nur noch wenige Wochen gehört Wand dem VHS-Personal an, ehe er ab 1. März 2016 in den Ruhestand geht.

Vor 28 Jahren kam Thomas Wand zur damaligen Deister-Volkshochschule. "Er war und ist ein echter Glücksfall, denn als Herr der Zahlen kennt er sich mit den Finanzen bestens aus. Zudem ist er unser Experte für neuen Medien und für Fotografie", sagte der Verbandsvorsitzende Werner Huckschlag.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de