Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jägerschaft appelliert 
an Hundehalter

Barsinghausen Jägerschaft appelliert 
an Hundehalter

Im Frühjahr erwacht die Natur: Heimische Wildtiere ziehen ihren Nachwuchs groß, die freie Wildbahn wird zurr großen Kinderstube. Zum Schutz dieser Tiere beginnt während der Brut- und Setzzeit vom 1. April bis zum 15. Juli wieder die Anleinpflicht für Hunde im Wald und in der freien Landschaft.

Voriger Artikel
Kleines Becken verbucht einen großen Erfolg
Nächster Artikel
Dieb wirft Geldkassette auf der Flucht weg

Rehkitz in Gefahr: Die Brut- und Setzzeit beginnt.

Quelle: Patrick Pleul

Barsinghausen. „Ob Rehkitz, Junghase oder Fasanenküken – sie alle benötigen unsere erhöhte Rücksichtnahme beim Spaziergang in der freien Natur“, erläutert Werner Burose, Vorsitzender der Jägerschaft Hannover-Land. Von frei laufenden Hunden gehe sowohl für den Nachwuchs als auch für die Elterntiere eine besondere Gefahr aus: Hochträchtige Rehe seien zum Beispiel bei Weitem nicht mehr schnell genug, um vor stöbernden Hunden fliehen zu können.

Auch indirekt können Hund und Mensch den tierischen Nachwuchs laut Burose in Gefahr bringen. „Nähern sie sich dem Gelege eines Rebhuhns, dann verlässt die Rebhenne ihr Nest mit Eiern oder Küken, um den Feind abzulenken. Rabenvögel wie etwa Krähen oder Elstern merken sich diese Stelle, und die ungeschützten Gelege werden zu einer leichten Beute“, sagt Burose, der in dem Barsinghäuser Ortsteil Stemmen lebt.

Mit Blick auf die Anleinpflicht während der Brut- und Setzzeit hoffen die Jäger auf das Verständnis der Hundebesitzer. Diese Regelung sei keine Schikane, sondern diene dem Schutz wild lebender Tiere und dessen Nachwuchs. „Es geht um ein Miteinander von Tier- und Naturfreunden“, betont der Vorsitzende der Jägerschaft Hannover-Land mit mehr als 90 Jagdrevieren und rund 700 angeschlossenen Jägern.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de