Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jürgen Weiß will Konflikte lösen

Barsinghausen/Wennigsen Jürgen Weiß will Konflikte lösen

Barsinghausens früherer Stadtrat Jürgen Weiß ist am Dienstag vom Amtsgericht Wennigsen als zweiter Schiedsmann für die Deisterstadt verpflichtet worden. Der studierte Jurist soll ehrenamtlich Konflikte lösen und zwischen Streitparteien vermitteln, bevor es zu Klagen oder Gerichtsverfahren kommt.

Voriger Artikel
Bahnhofstraße wird umgestaltet
Nächster Artikel
Junge Judosportler sollen Respekt lernen

Neuer Schiedsmann: Jürgen Weiß (von links) wird von Georg Robra, Justizamtsfrau Susanne Sievers, Michael Gerdes und Günter Gottschalk beglückwünscht.

Quelle: Ingo Rodriguez

Barsinghausen. „Auf Menschen zugehen, sie ausreden lassen und Kompromisse erzielen“, so beschreibt der 74-jährige Rechtsanwalt im Ruhestand seine Strategie. Anreiz für die künftige Aufgabe ist aber nicht die juristische Erfahrung. „Ich habe gern mit Menschen zu tun“, sagt Weiß.

Dass er sich in Barsinghausen gut auskennt, dürfte ihm helfen. Der Mann aus Stemmen war von 1981 bis 1987 Stadtrat und Stellvertreter des früheren Stadtdirektors Horst Künnmann. „Damals war mit Karl Rothmund der heutige Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes ehrenamtlicher Bürgermeister“, erinnert er sich. Bekannt ist Weiß auch als Rechtsanwalt mit Kanzlei an der Marktstraße und an der Poststraße - bis zu seinem Ruhestand 2013.

In seiner neuen Funktion wird er in den nächsten fünf Jahren vor allem bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, Beleidigungen und Körperverletzungen schlichten. „Wie weit darf der Baum vom Nachbargrundstück entfernt stehen? Wieso hat ein Mann mit einem Papierkorb geworfen? Bevor es in solchen Fällen zu Dauerkonflikten kommt, soll ein Schiedsmann schlichten“, sagte der Direktor des Amtsgerichts, Michael Gerdes, bei der Verpflichtung. Auch der Erste Stadtrat Georg Robra war zum Gratulieren gekommen, ebenso wie Günter Gottschalk, ebenfalls Schiedsmann für Barsinghausen. Mit Weiß sei es gelungen, den vakanten zweiten Posten zu besetzen, sagte er erfreut. Gottschalk beriet 2014 in 50 Fällen und führte 15 Schlichtungsverfahren.

Von Ingo Rodriguez

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de