Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Beim Ostercamp dreht sich alles ums Rugby-Ei

Egestorf Beim Ostercamp dreht sich alles ums Rugby-Ei

Junge Nachwuchsspieler der Egestorfer Rugby-Wölfe haben während der Osterferien ein viertägiges Trainingscamp auf dem Sportgelände an der Ammerke aufgeschlagen. Trainerin Steffi Grothe leitete das Camp – und ermöglichte den rund 20 Kindern ein besonderes Ostererlebnis im Umgang mit dem Rugby-Ei.

Voriger Artikel
Lkw reißt Schranke an Bahnübergang ab
Nächster Artikel
Bahnhofstraße - Umbau soll Anfang Mai starten

Spielerisches Training beim Rugby-Camp auf dem Sportgelände an der Ammerke.

Quelle: Frank Hermann

Egestorf. Gemeinsam mit den Trainerkollegen Anton Stein und Slava Vozyk hatte die ehemalige Rugby-Nationalspielerin, die seit nahezu vier Jahren die Egestorfer Jugendteams von der U8 bis zur U10 betreut, ein ambitioniertes Programm ausgetüftelt. Dazu gehörten vormittags ab 9.30 Uhr die praktischen Übungen mit Lauf- und Krafttraining sowie mit taktischen Finessen aus der Rugby-Schule.

Nachmittags stand bis 15.30 Uhr theoretischer Unterricht auf dem Programm – mit Erläuterungen zum Beispiel über das Pressing mit dem Anlaufen der Gegner sowie über das Kontaktspiel. Zwischendurch gab es Mittagessen im Clubhaus des TSV Egestorf mit langen Erholungspausen. "Wir wollen die Kinder nicht überfordern, denn das Training auf dem Platz stellt schon eine körperliche Herausforderung dar. Im Mittelpunkt stehen immer der Spaß am Rugbysport und der Teamgeist", erläutert die Trainerin.

Zudem genossen die Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren die Möglichkeiten innerhalb des Camps, sich auch außerhalb des Sports besser kennenzulernen. "Da finden sich zum Teil ganz neue Gruppen zusammen. Ohnehin zeichnen sich unsere Spieler durch einen große Zusammenhalt aus", lobt Grothe ihre Schützlinge.

Bereits während der Herbstferien vor rund einem halben Jahr hat die Rugbysparte des TSV Egestorf zum ersten Mal ein mehrtägiges Camp an der Ammerke ausgerichtet. Und für den nächsten Herbst wollen die Egestorfer unbedingt ein drittes Camp für die jungen Rugby-Wölfe vorbereiten.

Zum wöchentlichen Training treffen sich die Jungen und Mädchen jeden Dienstag und Freitag von 16.30 bis 18 Uhr auf dem Sportgelände in Egestorf.

doc6ujj9t42sk3d0fwanz7

Fotostrecke Barsinghausen: Beim Ostercamp dreht sich alles ums Rugby-Ei

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x6255ss4gm9udgdl0x
Tourismus: Ausschuss vertagt Entscheidung erneut

Fotostrecke Barsinghausen: Tourismus: Ausschuss vertagt Entscheidung erneut

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de