Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Junge Techniker sorgen für den richtigen Ton

Kirchdorf Junge Techniker sorgen für den richtigen Ton

Sie sorgen für den richtigen Ton bei Schulkonzerten und Theateraufführungen: Jugendliche aus den Tontechnik-AGs des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG), der Lisa-Tetzner-Oberschule (LTS) und der Goetheschule-KGS. In einem Workshop haben rund 20 Schüler aus allen drei Schulen ihre Kenntnisse an den Mischpulten vertieft.

Voriger Artikel
Hobbyfotografen entdecken das Kloster
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht

Teamarbeit am Mischpult: Connor Baller (von links, Hannah-Arendt-Gymnasium) sowie Jan Halfpap und Michel Engeldinger von der Lisa-Tetzner-Schule.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. "Die Schüler bringen schon viele Grundfähigkeiten mit und wissen um die Bedeutung der Knöpfe, Regler und Schieber an den Geräten. Hier im Workshop geht es um Fortbildung in der Mehrspur- und Mischtechnik sowie bei Tonaufnahmen", erläuterte der Musiker und diplomierte Tontechniker Walter Hauschild als Leiter des Workshops.

Zu den praktischen Aufgaben für die Schülergruppen an fünf professionell ausgestatteten Mixplätzen gehörte es, ein Musikstück neu abzumischen und abschließend zu präsentieren.

"Dabei müssen wir jedes Instrument in diesem Stück mithilfe der Technik völlig neu einpegeln und auf mehreren Kanälen zu einem stimmigen Lied zusammenführen. Kein Instrument darf das Stück überlagern oder dominieren", betonte Elias Beelmann aus den Tontechnik-AG der Goetheschule.

Für Tom Steuer, Daniel Wlaschenjuk und Henrik Groß-Weege von der LTS hat der Workshop nach eigenen Angaben mehrere neue Einblicke in den Umgang mit der aufwendigen Tontechnik gebracht. Bei Schulaufführungen kümmert sich das Trio gemeinsam mit weiteren Mitschülern hinter den Kulissen um die Beschallung – "damit die Leute im Publikum alles verstehen, was auf der Bühne gesagt und gespielt wird", sagte Daniel Wlaschenjuk. Zusätzlich will der Siebtklässler, ebenso wie Henrik und Tom, seine Kenntnisse künftig auch bei den Tontechnikern der Deister-Freilichtbühne einsetzen.

Neben Mitgliedern der Tontechnik-AGs nahmen auch einige Musiker aus den Schulen am Workshop teil – wie zum Beispiel Valentin Borsum vom Hannah-Arendt-Gymnasium, der in einer Band spielt und im Anschluss an seine Schulzeit eine berufliche Ausbildung zum Tontechniker anstrebt.

Nach Einschätzung von Jörg Brand, Leiter der Bühnentechnik-AG am Gymnasium, können die Schüler im Workshop zusätzliche Grundkenntnisse aus professioneller Hand erlernen. Zusätzlich lege Dozent Walter Hauschild auch großen Wert auf Teamarbeit.

"Immerhin müssen die Helfer bei öffentlichen Aufführungen stets Hand in Hand arbeiten", sagte Brand.

doc6u6r9gs1yknx784zlqt

Fotostrecke Barsinghausen: Junge Techniker sorgen für den richtigen Ton

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x6n705a012vp8o4dhq
Schülerkunst im City-Center

Fotostrecke Barsinghausen: Schülerkunst im City-Center

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de