Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendfeuerwehren zelten in Neustadt

Barsinghausen Jugendfeuerwehren zelten in Neustadt

Nach drei Jahren warten hieß es für sechs Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Barsinghausen wieder Taschen packen und auf ins Regionszeltlager nach Neustadt. Gemeinsam mit 488 Jungen, 249 Mädchen und 305 Betreuern wurde eine Woche lang rund um die KGS gezeltet und gespielt.

Voriger Artikel
Kita-Kinder besuchen Reiterhof in Langreder
Nächster Artikel
L392 in Groß Munzel ab Montag gesperrt
Quelle: Jugendfeuerwehr Barsinghausen

Neustadt/Barsinghausen. Völkerballturinier, Disko-Abend Fußballtennis und vieles mehr wurde den Mitgliedern der Jugendfeuerwehren aus Barsinghausen, Egestorf, Bantorf, Hohenbostel, Wichtringhausen und Winninghausen dort geboten. Doch auch Weiterbildungs-Angebote standen auf dem Programm. Ungewöhnlich in diesem Jahr das Motto des Tags der Dorffeste: Die Jugendlichen gestalteten gemeinsam ein Weihnachtsdorf mit alkoholfreien Cocktails, Lebkuchen, Stockbrot und Waffeln - mitten im Sommer.

Es gab auch zahlreiche Wettbewerbe, wie das „Spiel ohne Grenzen“, bei dem noch einmal Geschick und Schnelligkeit gefordert wurde. Die Jugendfeuerwehr Barsinghausen, die zum ersten Mal dabei war, landete dabei auf dem dritten Platz. In der Gesamtwertung schafften sie es auf Platz 39 . Die Bördedörfer erreichten im Kampf um den Lagermeister den 35. von 54 Plätzen. Lagermeister wurde die Jugendfeuerwehr aus Suttorf, gefolgt von Northen und Eilvese.

Doch es war kein Sonnenschein-Camp. Veranstalter und Teilnehmer hatten mit starken Regenfällen zu kämpfen. Es wurden Pumpen angeworfen, Gräben gezogen, Sandsäcke gepackt und ab und an mussten Veranstaltungen auch in die KGS ausweichen. Viele Sport- und Spielangebote konnten überhaupt nur stattfinden, weil die Stadtverwaltung die Schule geöffnet hat.

Trotzdem sei es doch für alle Teilnehmer eine sagenhafte Woche gewesen, sagt Robert Bade, der bei der Jugendfeuerwehr für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. "Neue Freundschaften, neue Eindrücke und viele tolle Erinnerungen konnte jeder der Teilnehmer in irgendeiner Form aus dem Zeltlager mitnehmen."

Bade lobte vor allem das große Helferteam und insbesondere das Küchen-Team. Immerhin mussten hunderte Jugendliche versorgt werden. 14 600 Brötchen und Butterportionen, 980 Kilogramm Wurst, 3100 Liter Kaltgetränke, fast eine halbe Tonne Kartoffeln hat das eingespielte Küchenteam der Feuerwehr Poggenhagen gebraucht, um eine Woche lang 1150 Menschen zu verpflegen.

doc6vnm6bth05e1evgwkoa1

Fotostrecke Barsinghausen: Jugendfeuerwehren zelten in Neustadt

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x6n705a012vp8o4dhq
Schülerkunst im City-Center

Fotostrecke Barsinghausen: Schülerkunst im City-Center

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de