Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der Jubiläumskalender ist da

Egestorf Der Jubiläumskalender ist da

Aktuelle Luftbilder von Egestorf zeigt der Kalender 2016, den der Festausschuss 800 Jahre Egestorf gestern vorgestellt hat. Die Auflage beträgt 1000 Stück. Zum Herbstmarkt am nächsten Sonnabend wird er verkauft.

Voriger Artikel
Kalender zeigt alte Fotos aus dem Bergbau
Nächster Artikel
Kartoffel- und Weinfest auf dem Rittergut

1000 Stück sind gedruckt: Dieter Pohl (von links), Günter Göing und Klaus-Detlef Richter vom Festausschuss 800 Jahre Egestorf stellen den Kalender 2016 vor.

Quelle: Rocktäschel

Egestorf. Zehn Panorama-Ansichten sowie die Schule, das Rittergut und die Kirche sind inklusive des Deckblatts in dem Kalender abgebildet. Zehn Euro kostet das Einzelexemplar. „Der Erlös kommt den 800-Jahrfeiern im nächsten Jahr zu gute“, sagt Dieter Pohl vom Festausschuss. Von dem Angebot, Einzelansichten von Häusern zu kaufen, die mit Hilfe einer Drohne aufgenommen wurden, haben bislang 25 Egestorfer Gebrauch gemacht, ergänzt Altbürgermeister Klaus-Detlef Richter.

Um auf die Feiern aufmerksam zu machen, haben sich die Egestorfer bei der NDR-Plattenkiste beworben. Was sie an der Reihe sind, steht allerdings noch nicht fest. Die Arbeiten an der umfangreichen Chronik seien fast abgeschlossen ergänzt Richter: „Die Texter haben geliefert.“ Die Chronik soll ebenfalls in einer Auflage von 1000 Exemplaren erscheinen.

Im November in Druck gehen soll die Festschrift, die dann an alle Egestorfer Haushalte verteilt wird. Enthalten sind darin alle Termine zum Jubiläumsjahr. Zudem werden alle örtlichen Vereine und Organisationen vorgestellt. „Wer die Festschrift gründlich liest, kann auch die Fragen für das Gewinnspiel beantworten“, betont Pohl.

Fast fertig ist auch das 2,70 mal 1,80 Meter große Model, das Egestorf in den fünfziger Jahren zeigt. „Es wird am Sonntag, 7. Februar 2016, beim Neujahrsempfang in der Fritz-Ahrberg-Halle das erste Mal zu sehen sein“, sagt Günter Göing vom Festausschuss. Der Empfang bilde auch den Auftakt für die Jubiläumsveranstaltungen. Schluss sei am Wochenende 15./16. Oktober. Dann werde am Gasthaus Reinecke ein bayrisches Oktoberfest gefeiert, wahrscheinlich im Zelt.

Zwischen diesen Eckdaten werden zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen verteilt. Dazu gehört auch ein Kabarett-Abend mit Matthias Brodowy am 28. April. „Er hat schon zugesagt“, freut sich Richter.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de