Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kandidaten für neuen Seniorenrat gesucht

Barsinghausen Kandidaten für neuen Seniorenrat gesucht

Barsinghausens Seniorenrat steht vor einem personellen Umbruch: Von den jetzigen neun Mitgliedern treten lediglich drei Senioren erneut zur Wahl am 26. November an. Weitere Bewerbungen liegen bislang nicht vor. Darum wirbt der amtierende Seniorenrat um mehr Kandidaten.

Voriger Artikel
Frau über den Fuß gefahren und geflüchtet
Nächster Artikel
Feuerwehr muss helfen und steht im Stau

Sie werben für die Teilnahme an den Seniorenratswahlen: Dietmar Redlich (von links), Joachim Zislo, Brunhilde Hering, Hannelore Heidecke, Klaus Heinrich, Ursula Bothe, Claus Bischoff und Ernst Ulrich Heike.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. "Sechs Kollegen aus unserem Gremium hören auf, entweder aus Altersgründen oder weil sie sich auf andere Aufgaben konzentrieren wollen. Aus diesem Grund bemühen wir uns schon seit einiger Zeit um neue Mitstreiter. Bislang jedoch mit wenig Erfolg", erläutert Claus Bischoff, der ebenso wie Dietmar Redlich und Joachim Zislo die Mitarbeit im Seniorenrat fortsetzen will.

Als Interessenvertretung der älteren Barsinghäuser besteht der Seniorenrat seit 2006. Sieben Mitglieder werden jeweils für drei Jahre in einer offenen Seniorenversammlung gewählt. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Barsinghäuser im Alter ab 60 Jahren. Weitere vier Mitglieder werden zusätzlich in den Seniorenrat berufen.

"Damit wollen wir erreichen, dass möglichst viele Ortsteile und Seniorengruppen vertreten sind. Leider hatten wir aus den vier Bördedörfern zuletzt keinen Vertreter im Seniorenrat, zwei Plätze blieben deshalb unbesetzt", betont Claus Bischoff aus Egestorf.

Zu den Aufgaben des Seniorenrates gehöre es, auf Probleme und Wünsche der älteren Generation aufmerksam zu machen – und bei der Suche nach Lösungen mitzuwirken. Mitglieder des Seniorenrates seien mit beratender Stimme in den Fachausschüssen der Stadt Barsinghausen vertreten.

"Schon jetzt sind etwa 30 Prozent der Barsinghäuser Bevölkerung älter als 60 Jahre, und dieser Anteil nimmt künftig noch deutlich zu. Einem Seniorenrat kommt daher wachsende Bedeutung zu", sagt Claus Bischoff. Ebenso wichtig sei es, die ehrenamtliche Arbeit des Seniorenrates mit einer hauptamtlichen Verwaltungskraft zu begleiten und zu unterstützen.

Die Seniorenversammlung mit der Neuwahl eines Seniorenrates beginnt am Donnerstag, 26. November, um 16 Uhr im Seniorentreff Am Buchhorn 6 (Wilhelm-Busch-/Ecke Gerhard-Hauptmann-Straße). Auskünfte erteilen Claus Bischoff unter Telefon (05105) 773633, Dietmar Redlich unter (05035) 808 und Joachim Zislo unter (05105) 8548.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de