Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Tanz in den Mai mehr beim ASB

Barsinghausen Kein Tanz in den Mai mehr beim ASB

Der Arbeiter-Samariter Bund wird auf seinem Gelände an der Siegfried-Lehmann-Straße keinen Tanz in den Mai mehr veranstalten, und auch mit dem Public-Viewing zu Fußball-Welt- und Europameisterschaften ist Schluss. Das bestätigte ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier.

Voriger Artikel
Mehr Sicherheit für Großveranstaltungen
Nächster Artikel
Großes Interesse an neuer Flüchtlingsunterkunft

Mit den Großveranstaltungen beim ASB ist Schluss.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Barsinghausen. Der Aufwand für die Vorbereitungen und für die Veranstaltungen selbst sei für die Ehrenamtlichen viel zu groß. Es bleibe ihnen kaum noch Freizeit. „Irgendwann muss man einen Schnitt machen“, sagte Meier. Zudem sei der ASB zurzeit „voller Projekte“. So werde in Seelze-Dedensen eine Großkindertagesstätte eingerichtet. Für eine Tagespflege außerhalb der Region Hannover sei schon ein Bauantrag gestellt worden, und für ein Seniorenzentrum, auch diesen Ort will er noch nicht verraten, stehe das Konzept schon. „Der Aspekt der Sicherheit wird ebenfalls immer wichtiger. Das ist kaum noch zu finanzieren“, ergänzt Meier.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wanr17x1zt3dwj166e
Rotes Kreuz belohnt Blutspender mit Currywurst

Fotostrecke Barsinghausen: Rotes Kreuz belohnt Blutspender mit Currywurst

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de