Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kinder beweisen Geschick beim Nistkasten-Bau

Barsinghausen Kinder beweisen Geschick beim Nistkasten-Bau

Fleißige Nachwuchshandwerker haben am Sonnabend im Weihnachtsdorf den Holzhammer geschwungen: Etliche Jungen und Mädchen nutzten am Stand des Naturschutzbunds (Nabu) die Gelegenheit zum Nistkasten-Bau - und bewiesen dabei viel Geschick.

Voriger Artikel
Laien werden zu ehrenamtlichen Müllern
Nächster Artikel
Große Augen bei der Feuerwehr

Clara (4, von rechts) und Hannah (7) bauen ebenso wie Mattis (9) und Luca (8) sowie Winfried Noack mit Gema (13) und Julian del Amo eigene Nistkästen.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. "Es fehlt noch was: Das schwarze Dach", stellte Hannah (7) beim Bauen ihres hölzernen Nistkastens mit ihrer Schwester Clara (4) sofort fest. Doch schon wenig später war ihr Vogelquartier für Meisen, das die beiden Mädchen in ihrem Garten aufhängen wollen, bezugsfertig. "Das Hämmern hat mir am meisten Spaß gemacht", befand Clara.

Mit Spaß und großem Engagement waren auch Luca (8) und Mattis (9) dabei. Sie bastelten ihren Nistkasten in wenigen Minuten und ließen sich dabei von kleinen Hindernissen nicht aufhalten. "Manchmal ist das Holz ein bisschen krumm, dann muss ich es gerade biegen", erläuterte Mattis. Anschließend assistierten sie Nabu-Vorstandsmitglied zudem beim Bau eines Fledermauskastens.

125 Nistkasten-Bausätze habe die Nabu-Ortsgruppe gekauft, sagte Vorsitzende Elke Steinhoff. Sie freute sich über die gute Resonanz auf die für die für Kinder kostenfreie Aktion, die der Nabu im vorigen Jahr erstmals anbot. Die Kinder würden damit etwas für den Naturschutz tun und hätten zugleich ein schönes selbstgebautes Weihnachtsgeschenk.

doc6niqfwpoz44i7inc1er

Fotostrecke Barsinghausen: Kinder beweisen Geschick beim Nistkasten-Bau

Zur Bildergalerie

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de