Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kinder lieben Rollenspiele im Kaufmannsladen

Großgoltern Kinder lieben Rollenspiele im Kaufmannsladen

Auf diesen Kunden in ihrem neuen Spielzeug-Kaufmannsladen haben die Kinder aus der Tagesstätte am Ohweg voller Ungeduld gewartet: „Wann kommt der Bürgermeister?“, fragten die Kinder immer wieder, ehe Marc Lahmann dann am späten Freitagvormittag seinen Einkauf erledigte – Blumen für 2 Euro sowie einen Apfel für 1 Euro.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht
Nächster Artikel
Mehr Sicherheit für Großveranstaltungen

Bürgermeister Marc Lahmann kauft Frühlingsblumen bei Nevio (rechts) und Karlotta im Kaufmannsladen der Integrativen Kindertagesstätte Großgoltern ein.

Quelle: Frank Hermann

Großgoltern. Stolz präsentierten Karlotta (6) und Nevio (5) hinter dem kleinen Verkaufstresen sowie die anderen Kita-Kinderden Kaufmannsladen beim Bürgermeisterbesuch. Bereits seit einigen Wochen gehört die detailreiche Holzkonstruktion mit vielen Schubladen und Ablagefächern zu den beliebtesten Spielgeräten in der Tagesstätte.

Dabei handelt es sich um ein handgefertigtes Einzelstück. Auf Initiative von Kita-Leiterin Martina Wagner-Braun fertigten die beiden Tischler Kai Berndt und Erhard Lauenstein von der Barsinghäuser Beschäftigungs-Initiative (BBI) den Kaufmannsladen aus Fichtenholz.

"Etwa 50 Arbeitsstunden haben wir benötigt. Es ist schön zu sehen, wie sehr sich die Kinder über den kleinen Laden freuen und ihren Spaß haben", erläuterte Erhard Lauenstein.

Die Materialkosten für die Holzkonstruktion betragen 398 Euro, finanziert von der Stadt Barsinghausen. "Diese hochwertige Holzarbeit zeigt, welch tolle Arbeit bei der BBI geleistet wird", sagte Bürgermeister Lahmann.

Aus der BBI-Holzwerkstatt stammen zudem einige Holzregale in den Fluren der Tagesstätte zur Ablage für die Gummistiefel. "Bei Lieferung dieser Regale habe ich BBI-Leiter Matthias Bartels auf unseren Wunsch nach einem Kaufmannsladen für die Kinder angesprochen, und er hat die Idee sofort aufgegriffen", berichtete Martina Wagner-Braun.

Jeden Tag sei der Laden von den Kindern belagert. "Sie lieben das Rollenspiel, wechseln sich hinter dem Tresen ab und kaufen bei ihren Spielkameraden ein", sagte die Kita-Leiterin.

Die Tagesstätte am Ohweg betreut eine Kindergartengruppe mit 25 Kindern, eine integrative Gruppe mit 18 Kindern sowie eine Krippengruppe für die Jüngsten mit 15 Jungen und Mädchen.

Die Barsinghäuser Beschäftigungs-Initiative besteht in diesen Frühjahr seit 25 Jahren. Aus diesem Anlass planen die Stadt Barsinghausen und die BBI eine Feier für Freitag, 12. Mai. Details stehen nach Angaben von Anke Schwark, zuständige Fachdienstleiterin in der Stadtverwaltung für Beschäftigungsmaßnahmen, derzeit noch nicht fest.

doc6u785zc7rvs185imfn6z

Jungen und Mädchen aus der Tagesstätte sowie BBI-Leiter Matthias Bartels (von links), Kita-Leiterin Martina Wagner-Braun sowie die beiden Tischler Kai Berndt und Erhard Lauenstein freuen sich über den neuen Kaufmannsladen.

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de