Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Körperverletzungen, Einbruch und Falschgeld

Barsinghausen Körperverletzungen, Einbruch und Falschgeld

Einen Tresor mit mehreren Geldkassetten hat die Polizei auf Grund eines Hinweises auf einem Feld in der Nähe des Calenberger Kreisels gefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass dieser zum einem Altenheim in der Schillerstraße gehörte.

Voriger Artikel
SPD bleibt stärkste Kraft im Rat
Nächster Artikel
Bühnensaison schließt mit 23064 Besuchern ab

Die Polizei ermittelt.

Quelle: Symbolbild

Barsinghausen. Die Überprüfung im Altenheim ergab, dass es dort einen Einbruch gegeben hatte, der bis dahin nicht bemerkt worden war. Der Täter hatte ein Fenster zu einem Büro aufgehebelt. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag, 16.30 Uhr, und Sonnabend, 8 Uhr.

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 30-jährigen aus Barsinghäuser. Gemeinsam mit drei anderen hat er im Bereich einer Gaststätte am Deisterplatz auf einen 40-jährigen Wunstorfer eingeschlagen und eingetreten. Er soll auf das Opfer auch mit einem Bierkrug eingeschlagen haben. Die Tat ereignete am Sonntag, gegen 0.20 Uhr. Der 30-Jährige konnte von der Polizei gestellt werden, die anderen flüchteten. Als der alkoholisierte Beschuldigte zum Kommissariat gebracht wurde, wo ihm eine Blutprobe entnommen werden sollte, leistete er Widerstand. Außerdem beschädigte er eine Toilettentür im Zellenbereich.

Am Freitag gegen 19.50 Uhr haben sich in Hohenbostel ein 34 -jähriger und ein 28-jähriger Barsinghäuser gestritten. Der ältere schlug seinem Opfer mit der Faust ins Gesicht und trat auf den Mann ein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mit zwei gefälschten 50-Euro-Scheinen haben am Sonnabend gegen 10.50 Uhr zwei Männer in einem Baumarkt in der Bunsenstraße ihre Waren bezahlt. Der Kassiererin fiel kurz danach auf. Ein Täter ist etwa 45 Jahre alt, hatte extrem kurze Haare, er trug ein blaues T-Shirt und eine kurze Hose. Der andere Mann trug ein rotes T-Shirt und eine kurze Hose.

Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr hat die Polizei gegen einen 54-jährigen Fahrradfahrer eingeleitet. Eine Funkstreifenbesatzung hatte ihn am Sonnabend um 21.12 Uhr in der Hans-Böckler-Straße angehalten, eil er Schlangenlinie fuhr, außerdem funktionierte sein Rücklicht nicht.

Ein unbekannter Autofahrer hat am Sonnabend zwischen 14 und 18 Uhr in der Straße, An der Sehlworth 17, einen Opel Corsa touchiert. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der
Telefonnummer (0 51 05) 52 30 in Verbindung zu setzen.

Hinweise zu allen Fällen nimmt das Kommissariat Barsinghausen unter der Rufnummer (05105) 52 30 entgegen.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Barsinghausen

Die Bürger in Barsinghausen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Barsinghausen
doc6rntjo5yu2d104sqzown
Waldhof-Sanierung steht vor dem Abschluss

Fotostrecke Barsinghausen: Waldhof-Sanierung steht vor dem Abschluss

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de