Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kritik an Bushaltstellen-Verlegung

Barsinghausen Kritik an Bushaltstellen-Verlegung

Anwohner und Geschäftsleute halten an ihrer Kritik an der Planung fest, dass die Bushaltestelle von der Osterstraße in die Bahnhofstraße verlegt werden soll. Das haben sie während eines Ortstermins gegenüber Mitgliedern der SPD-Abteilung Barsinghausen deutlich gemacht.

Voriger Artikel
Erfreuliche Erträge bei Zuckerrüben
Nächster Artikel
"Wir werden auf jeden Fall wiederkommen"

Sollte in der Bahnhofstraße eine zweite Bushaltestelle eingerichtet werden, wird es nach Meinung der Anlieger eng.

Quelle: privat

Barsinghausen. Es sei keine dringliche Notwendigkeit für eine Verlegung zu erkennen. Außerdem erwarten sie eine Verschlechterung des Verkehrsflusses. Schon jetzt gebe es immer wieder schwierige Verkehrssituationen, vor allem wenn morgens mehrere Schulbusse dort halten. Bezweifelt wird vor allem, dass die eingesetzten Gelenkbusse tatsächlich ohne Probleme abbiegen können, wie im Bauausschuss bei der Vorstellung der Neugestaltung der Bahnhofsstraße gesagt wurde. Busse, die in die Bahnhofstraße einbiegen, müssten sofort an der Bushaltestelle halten können, meinen die Anlieger.
Dafür, die Bushaltestelle weiterhin in der Osterstraße zu belassen, spreche auch der Lieferverkehr für die Geschäfte in der Bahnhofstraße sowie die Ein- und Ausfahrt zur Tiefgarage an dem neuen Gebäude am Kaiserhof. Die entspreche vielleicht den Vorgaben entsprechen, meinen die Anwohner, doch werde der Realität nicht gerecht.
„Solche Planungen sollten sich nicht an zeichnerischen Vorgaben, sondern an den Bedürfnissen und Interessen der Menschen orientieren“, stimmt Udo Mientus, ehemaliger SPD-Landtagsabgeordneter, ihnen zu.
Kritisch sehen die Mitglieder der Abteilung auch die geplante Verengung der Fahrbahn der Bahnhofstraße von acht auf 6,20 Meter. Für Begegnungsverkehr von Bussen und Lieferfahrzeugen sowie für die Holz-Transporte aus dem Deister sei das ausgesprochen knapp, urteilt Ratsherr Dirk Härdrich. Die Abteilung sei für eine Straßenbreite von mindestens 6,50 bis 6,70 Meter. Die Fraktion werde diese Woche die Kritikpunkte beraten.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de