Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Lärmmindernder Asphalt für Munzeler Ortsdurchfahrt

Groß Munzel Lärmmindernder Asphalt für Munzeler Ortsdurchfahrt

Für die lärmgeplagten Anlieger der Ortsdurchfahrt Groß Munzel gibt es offenbar einen Durchbruch: Bei einem vom CDU-Landtagsabgeordneten Max Matthiesen initiierten Gespräch im niedersächsischen Wirtschaftsministerium haben sich die Stadt Barsinghausen und das Land Niedersachsen auf einen Ausbau der Ortsdurchfahrt im Jahr 2019 verständigt.

Voriger Artikel
Straßensperren: Stadt wirbt um Verständnis
Nächster Artikel
High Life Music Group feiert Comeback beim Stadtfest

Die Straßen Auf dem Damm und Zur Spielburg in der Ortsdurchfahrt Groß Munzel werden binnen zwei Jahren ausgebaut und mit einem lärmmindernden Asphalt versehen.

Quelle: Archiv

Groß Munzel. Die Stadt wird bis 2018 gemäß Absprache die ausschreibungsreife Planung der Bauarbeiten übernehmen. Anschließend sollen die Bauarbeiten zügig in Angriff genommen werden. Die Deckschicht wird nach Mitteilung der Stadt und des Ministeriums als Teil eines Pilotprojekts aus einem lärmmindernden Asphalt hergestellt. Die Mehrkosten für die innovative Bauweise werden über die Grundstückspreise im geplanten Logistik-Gewerbegebiet nördlich von Groß Munzel finanziert. Bei dem Gespräch im Ministerium saßen unter anderem Minister Olaf Lies, Bürgermeister Marc Lahmann, Baudirektor Tobias Fischer, Matthiesen, sein Landtagskollege Michael Höntsch (SPD) und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Reinhard Dobelmann mit am Tisch. „Allen Beteiligten war eine kurzfristige Lösung des Lärmproblems wichtig“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung aller Beteiligten.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de