Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Lahmann schlägt Juristin vor

Barsinghausen Lahmann schlägt Juristin vor

Ein neuer Versuch: Bürgermeister Marc Lahmann schlägt dem Rat die Juristin Wiebke Schaffert-Weiland zur Wahl als Erste Stadträtin vor. Abgestimmt wird in der nächsten Ratssitzung am 12. Dezember.

Voriger Artikel
Leerstand: Noch keine Nachnutzer in Sicht
Nächster Artikel
Vergoldete Bekrönung kehrt zurück

Wird Wiebke Schaffert-Weiland Erste Stadträtin?

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Seit Monaten gibt es ein Tauziehen um die Besetzung der seit der Bürgermeisterwahl im Januar vakanten Spitzenposition im Barsinghäuser Rathaus: Bürgermeister Marc Lahmann (CDU) hat das Vorschlagsrecht, ohne seine Initiative geht es nicht. Beschließen muss dann aber der Rat, in dem SPD und Grüne eine knappe Mehrheit haben. Zuletzt hatte Rot-Grün im August mit der gemeinsamen Mehrheit Lahmanns Vorschlag zur Wahl des Christdemokraten Jörg Dreier abgeschmettert.

Diesmal sieht der Bürgermeister gute Chancen für die Wahl von Schaffert-Weiland, die parteilos ist. „Ich habe eine neutrale Kandidatin ausgesucht, die zudem sehr qualifiziert ist“, betont er. Lahmann verweist in seiner Begründung darauf, dass er die 48-jährige Juristin auch als geeignete Mittlerin zwischen der rot-grünen Ratsmehrheit und dem CDU-Bürgermeister sieht. Schaffert-Weiland arbeitet zurzeit als stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Recht und Ordnung in der Stadtverwaltung Hannover und ist Chefin von 120 Mitarbeitern. Rot-Grünen Bedenken gegen sie versucht der Verwaltungschef offenbar von vornherein den Wind aus den Segeln zu nehmen, indem er in der Beschlussvorlage auf die „hervorragenden Referenzen“ für Schaffert-Weiland verweist. Sowohl der hannoversche Kämmerer Marc Hansmann (SPD) als auch der designierte Personaldezernent und langjährige Personalratsvorsitzende Harald Härke hielten Schaffert-Weiland für die Stelle in Barsinghausen für sehr geeignet, betont der Bürgermeister. „Ich glaube, dass die Einschätzung dieser zwei Vorgesetzten von Frau Schaffert-Weiland fundierter ist als das Bild, das man sich aufgrund von zwei Vorstellungsgesprächen machen kann.“ Die SPD wollte sich gestern nicht zu dem Personalvorschlag äußern. Ortsvereinsvorsitzender Reinhard Dobelmann verwies auf eine geplante schriftliche Erklärung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de