Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Siegfried Rupnow zum Pastor ordiniert

Egestorf Siegfried Rupnow zum Pastor ordiniert

Pastor Siegfried Rupnow ist am Sonntagnachmittag in einem feierlichen Gottesdienst in der Christuskirche von Landessuper­intendentin Ingrid Spieckermann ordiniert worden. Bereits zum 1. November war der 60-Jährige zum Pfarrverwalter berufen worden, um die zweite Pfarrstelle der Kirchengemeinden Egestorf und Kirchdorf zu übernehmen.

Voriger Artikel
Heike Buthe gewinnt CDU-Fotowettbewerb
Nächster Artikel
Streit um Großtagespflegestellen

Gruppenbild vor dem Ordinationsgottesdienst (von links): Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann, Pastor Siegfried Rupnow, Pastorin Bettina Westermann-Buße und Superintendentin Antje Marklein.

Quelle: Carsten Fricke

Egestorf. "Heute ordinieren wir einen in vielen Bereichen erfahrenen Diakon und Pfarrverwalter", sagte Spieckermann. Für sein neues Amt, in dem er die Bezeichnung Pastor führen darf, hatte Rupnow ein Vorbereitungsjahr in der Barsinghäuser Petrus-Kirchengemeinde absolviert. Rupnow tritt in Egestorf die Nachfolge von Pastor Ulf Peter Radow an, der eine Stelle als Berufsschulpastor in Holzminden übernommen hat.

Der Weg zum Pastor sei Rupnow, der aus einem kirchendistanzierten Elternhaus stamme, keineswegs in die Wiege gelegt worden, betonte Spieckermann. Nach seiner Konfirmation habe er begonnen, Kinder- und Jugendgruppen zu leiten, und sein Interesse an der Theologie entwickelt. Schließlich studierte er Theologie und Religionspädagogik in Düsseldorf, Bethel und Bochum. Nach Stationen als Gemeindediakon, Referent für die Seelsorge an Kriegsdienstverweigerern und Synodaler Jugendreferent wechselte Rupnow 1995 als Landesjugendwart nach Hannover. Seit 2009 arbeitete er als Referent für die Besuchsdienstarbeit der Hannoverschen Landeskirche. "Mich reizt es sehr, nach 20 Jahren in Spezialtätigkeiten noch einmal Verantwortung in einer Kirchengemeinde zu übernehmen", sagte Rupnow. "Meine Vorliebe für Theologie und Glaubensfragen und die Entwicklung von Gottesdienstformaten möchte ich genauso wie meine Berufserfahrung mit Menschen jeden Alters einbringen", ergänzte er.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de