Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Künstler schaffen Landschaftsinstallationen

Barsinghausen Künstler schaffen Landschaftsinstallationen

Die Stadt Barsinghausen wird im nächsten Jahr einer von regionsweit elf Standorten für ein Landschaftskunstprojekt im Zuge der Gartenregion 2016 sein. Zwei Schauplätze stehen in Barsinghausen zur Auswahl für die Kunstinstallation: das Bullerbachtal oberhalb des Naturfreundehauses und der Zechenpark.

Voriger Artikel
Vier junge Zierkirschen für den MSA-Platz
Nächster Artikel
"Vehikel" erleichtert Start ins Schulleben

Die Jury mit Frank Plorin vom Kunstverein Barsinghausen (Dritter von rechts) hat in einem ersten Schritt 33 Landschaftskünstler aus mehr als 200 Bewerbungen ausgewählt.

Quelle: Privat

Barsinghausen. Das Projekt "IntraRegionale 2016" ist ein Landschaftskunstvorhaben, das von zehn Kunstvereinen in der Region und einer Galerie gemeinsam verwirklicht wird. Einer dieser Vereine ist der Kunstverein Barsinghausen. Geplant sind elf temporäre Kunstinstallationen, die von Juni bis September 2016 unter freiem Himmel zu sehen sein werden.

Die Vorbereitungen sind bereits fortgeschritten: Eine Jury mit Experten hat aus mehr als 200 internationalen Bewerbungen 33 Landart-Künstler ausgewählt. Das sei eine zeitaufwendige Arbeit gewesen, berichtet Jurymitglied Frank Plorin vom Kunstverein Barsinghausen. "Wir hatten nicht damit gerechnet, dass sich so viele Künstler bewerben." Die 33 ausgewählten Künstler sind nun aufgefordert, in den nächsten Monaten konkrete Entwürfe für ausgewählte Naturräume einzureichen. Im März wird dann eine Jury diese Entwürfe beurteilen und die elf Künstler festlegen, die endgültig beauftragt werden. Nach Plorins Worten wird jeder Künstler dann ein Budget von 8000 Euro für seine Arbeit erhalten. "Davon müssen aber sämtliche Kosten bestritten werden."

Ob sich in Barsinghausen letztlich das Bullerbachtal oder der Zechenpark durchsetzen werden, hängt laut Plorin von der Qualität der eingereichten Konzepte für den jeweiligen Standort ab. "Beides sind ganz wunderbare Orte", betont Plorin.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de