Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Literatur zum Dessert beim Frauenfrühstück

Barsinghausen Literatur zum Dessert beim Frauenfrühstück

Literatur gibt es zum Dessert, wenn Angela Garrels von der Frauen Union Barsinghausen zum Frühstück einlädt. Mehr als 60 Frauen haben am Sonnabend die 25. Frühstücksrunde dieser Art im Gesellschaftshaus Wöbbekind besucht – und zum Abschluss viele Informationen über Erich Kästner erhalten.

Voriger Artikel
Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen
Nächster Artikel
Lisa-Tetzner-Oberschule stellt sich vor

Joachim und Karla Kühn (von links) sowie Angela Garrels stellen die Werke und das Leben von Erich Kästner vor.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Karla und Joachim Kühn vom Calenberger Kulturkreis stellten Leben und Werk des Schriftstellers vor. Organisatorin Angela Garrels schwört seit 25 Jahren auf die Kombination von kulinarischen und literarischen Genüssen.

"„Erst sitzen die Frauen bei einem köstlichen Frühstück zusammen, und dann befassen wir uns mit berühmten Schriftstellern und Autoren", erläutert die Egestorferin, die zum Vorstand der Frauen Union in der Deisterstadt gehört.

So lerne das Publikum immer wieder Neues kennen und erhalte anregenden Gesprächsstoff – zum Beispiel über Bert Brecht und Rainer Maria Rilke, über Ricarda Huch und Kurt Tucholsky sowie am Sonnabend beim 25. Frauenfrühstück seit 1992 über Erich Kästner.

Das Ehepaar Karla und Joachim Kühn aus Linderte gab einen Einblick in das Leben und Wirken des 1899 in Dresden geborenen Schriftstellers, zu dessen berühmtesten Werken "Das doppelte Lottchen" sowie "Emil und die Detektive" gehören.

"Mir persönlich gefallen Kästners Gedichte aber noch viel besser. Seine Texte kommen zwar lustig und locker rüber, haben aber immer auch einen ernsthaften Hintergrund", sagt Karla Kühn, die ebenso wir ihr Ehemann zum Calenberger Kulturkreis gehört.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de