Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sänger erinnern an ihre lange Geschichte

Barsinghausen Sänger erinnern an ihre lange Geschichte

Eine feste Größe in der Dorfgemeinschaft seit 1866: Der Männergesangsverein (MGV) Kirchdorf hat am Sonnabend sein 150-jähriges Bestehen gefeiert. Bei einem Festakt im Sportheim blickte der Chor auf seine lange Geschichte zurück, in der sich zwei Chöre zum heutigen MGV vereint hatten.

Voriger Artikel
Fibromyalgie-Betroffene stärken sich gegenseitig
Nächster Artikel
Diesmal geht es zu Fuß in den Klosterstollen

Symbolisch übergibt Manfred Vogel (links) den Taktstock an Eugen Adel (Mitte), unter den Augen des Vorsitzenden Werner Bruns (rechts).

Quelle: Elena Everding

Kirchdorf. "Es weht heute ein Hauch von Tradition und Geschichte durch den Saal", begrüßte Vorsitzender Werner Bruns die etwa 90 geladenen Gäste. Alles hatte vor genau 150 Jahren mit dem MGV Concordia begonnen. 19 Jahre später gründeten Bergleute in Kirchdorf mit dem MGV Harmonia einen zweiten Chor. Erst nach zwei Weltkriegen, im Jahr 1945, schlossen sich die beiden Vereine schließlich zusammen - so entstand der heutige MGV. "Früher war nicht alles besser, sondern anders", betonte Bruns. So verlas er zum Vergnügen der Gäste die Vereinsregeln von 1912 - damals kostete das Rauchen während der Probe zehn Pfennige.

Diese Strafen existieren heute nicht mehr, trotzdem kommen die Mitglieder regelmäßig zum gemeinsamen Singen. "Der Verein liebt und lebt die Gesellschaft", stellte Bruns fest. Für die "Bereicherung der Kultur und darüber hinaus" bedankte sich Bürgermeister Marc Lahmann bei den 95 MGV-Mitgliedern. Er wünschte ihnen "immer genug Männer, die bereit sind, den Chor mit ihrer Stimme zu bereichern".

Auch Bruns selbst weiß, dass die Nachwuchsgewinnung ein Problem ist: "Runter vom Sofa" lautete sein Aufruf an die Kirchdorfer Männer, beim MGV mitzusingen. Schließlich sei die Ehefrau auch mal froh, wenn der Mann einmal in der Woche nicht zuhause sei. Den Sängerfrauen als ihren "Korsettstangen" sprach Bruns außerdem einen besonderen Dank aus.

Mit Liedern wie"Griechischer Wein" sorgten die etwa 30 aktiven Chormitglieder dann für Stimmung im Vereinsheim. Bevor Kaffee, Kuchen und Schnittchen warteten, stand noch ein wichtiger Umbruch auf dem Plan: Symbolisch übergab Manfred Vogel, 25 Jahre lang Chorleiter beim MGV, den Taktstock an seinen Nachfolger Eugen Adel. Ersteren würdigte Bruns für sein "Engagement bis hin zur Erschöpfung", letzteren hieß er offziell willkommen. Bruns blickte positiv in die Zukunft. Denn: "Es ist nicht wichtig, wie alt man ist, sondern wie man alt ist."

doc6s13pkozc7c18gmf5k1

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger erinnern an ihre lange Geschichte

Zur Bildergalerie

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de