Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen

Barsinghausen Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen

Ein Schwerzverletzter und mehrere Leichtverletzte lautet die Unfallbilanz vom Wochenende. Insgesamt waren sechs Autos und ein Leichtkraftrad beteiligt. Die Unfälle ereigneten sich in Bantorf, Groß Munzel und Eckerde.

Voriger Artikel
Das sind die Kalender-Gewinner vom 5. März
Nächster Artikel
Literatur zum Dessert beim Frauenfrühstück

Unfall in des Höhe Wasserwerks Eckerde. Teile des Autos verteilen sich auf eine Strecke von 100 Metern.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Ein 43-Jähriger Autofahrer ist am Sonntag gegen 9.50 Uhr bei einem Unfall in Höhe des Wasserwerks Eckerde schwer verletzt worden. Sein 36-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Laut Mitteilung der Polizei war der 43-Jährige mit seinem VW Transporter auf der K 240 in Richtung Eckerde unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Brückengeländer und zwei Straßenschilder und überschlug sich ehe das Auto im Straßengraben zum Stehen kam. Teile des Autos verteilten sich auf einer Strecke von 100 Metern. Ein Zeuge alarmierte die Rettungskräfte. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer fest. Eine Blutprobe wurde angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt. Die K 240 wurde aufgrund der Rettungsmaßnahmen für etwa eine Stunde gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 18 000 Euro.

Ein 59-jähriger VW-Polo-Fahrer aus Stolberg hat am Sonntag gegen 9.45 Uhr einen Unfall verursacht. Nachdem er die Abfahrt der A 2 in Richtung der B 65 abgefahren war, verlor er in einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto, überfuhr eine Verkehrsinsel, drei Fahrstreifen der B 65 und einen Grünstreifen. Auf der Gebäuderückseite eines Spielcasinos prallte der Polo schließlich gegen einen Stützpfeiler. Es entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von 8300 Euro.

Fünf Leichtverletzte, darunter zwei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren, gab es am Sonnabend um 12.43 Uhr bei einem Unfall im Einmündungsbereich der L 392/Deponiestraße in Groß Munzel. Ein 51-jähriger Barsinghäuser bog mit seinem Volvo nach links in die Deponiestraße ab und übersah dabei den mit drei Personen besetzten VW Caddy eines 49-jährigen Barsinghäusers, der aus Richtung Wunstorf kam. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Volvo gegen einen mit zwei Personen besetzten Nissan eines 35-jährigen Neustädters, der im Einmündungsbereich der Deponiestraße verkehrsbedingt gehalten hatte. Außerdem wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 25 000 Euro.

Ein 53-jähriger Mazdafahrer aus Petershagen hat am Sonnabend gegen 14.40 Uhr in Bantorf einen 17-jährigen Barsinghäuser angefahren, der mit seinem Leichtkraftrad die B 65 von Minden kommend in Richtung Hannover unterwegs war. Der Autofahrer wollte im Einmündungsbereich der B65/B442 wenden. Dabei übersah er den 17-Jährigen. Dieser stürzte nach dem Zusammenstoß, rutschte in einen Straßengraben und verletzt sich am Bein. Der Schaden wird mit 3000 Euro angegeben. Die B 65 wurde kurzfristig gesperrt. Zeugen zu allen Unfällen werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0 51 05) 52 30 zu melden.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wro6nhawesm44w18ks
Bullerbachtal: Kleintransporter brennt aus

Fotostrecke Barsinghausen: Bullerbachtal: Kleintransporter brennt aus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de