Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Messe zeigt die diakonischen Hilfsangebote

Barsinghausen Messe zeigt die diakonischen Hilfsangebote

Diakonische Einrichtungen bieten eine große Vielfalt an Hilfsangeboten für Menschen in Konfliktsituation und in Notlagen sowie für Menschen im Alter. Bei der dritten Diakoniemesse haben sich diese Einrichtungen am Freitagnachmittag im Brigittenstift mit ihren Beiträgen für den sozialen Dienst am Nächsten vorgestellt.

Voriger Artikel
Mehr Unfälle, aber weniger Verletzte
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Susanne Schott-Lemmer (von links), Superintendentin Antje Marklein und Joachim Richter vom Verein für Gemeindediakonie informieren sich über die diakonischen Angebote.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Superintendentin Antje Marklein lobte das Zusammenwirken der Diakonie-Einrichtungen in Barsinghausen, um ein Netzwerk der Hilfen zu bieten und um praktische Unterstützung bei seelischer oder körperlicher Not zu leisten.

"Diese Messe dient auch dazu, ein immer dichter gespanntes Netzwerk zu schaffen. Auf diese Weise können Menschen genau die Hilfe bekommen, die sie benötigen", erläuterte die Superintendentin des Kirchenkreises Ronnenberg.

Nach den beiden ersten Messen im Marienstift richtete in diesem Jahr zum ersten Mal das Brigittenstift die Präsentation aus. Zur Eröffnung wies Susanne Schott-Lemmer, Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Hilfsvereins als Träger des Brigittenstiftes, auf den Stellenwert der Diakonie hin.

"Diakonie – das sind wir alle. Und das riesengroße Angebot zeigt, wie modern wir sind und wie wir uns immer wieder an die veränderten Ansprüche der Menschen anpassen", sagte die Vorsitzende.

An mehreren Ständen informierten bei der dritten Diakoniemesse unter anderem die Sozialstation und der Petrushof, die Calenberger Diakoniestiftung und der Ambulante Hospizdienst Aufgefangen, die Diakonie Hannover-Land mit ihren Beratungsangeboten und der Notfallseelsorge sowie die Diakonie Himmelsthür mit ihrem Wohnheim für Menschen mit Assistenzbedarf. Außerdem stellte sich das gastgebende Brigittenstift einem großen Publikum vor.

Auf dem Programm stand zudem ein Vortrag von Rainer Prönneke, Chefarzt der Inneren Klinik am Marienstift Braunschweig, über die Hospiz- und Palliativversorgung.

doc6u3oz1hp1r816h4qai3c

Fotostrecke Barsinghausen: Messe zeigt die diakonischen Hilfsangebote

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de