Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Friedrich Großmann geht in Ruhestand

Barsinghausen Friedrich Großmann geht in Ruhestand

Führungswechsel bei der Schollglas-Unternehmensgruppe: Nach fast 46 Jahren im Unternehmen und rund drei Jahrzehnten als Geschäftsführer ist Friedrich Großmann aus dem Unternehmen ausgeschieden. Schollglas-Inhaber Günter Weidemann verabschiedete seinen engsten Weggefährten mit einem Festakt und würdigte dessen umfangreiche Verdienste.

Voriger Artikel
Kindersingkreis bereitet neues Musical vor
Nächster Artikel
Fünftklässler feiern eine Bücherparty

Schollglas-Inhaber Günter Weidemann (rechts) verabschiedet seinen langjährigen Geschäftsführer und Weggefährten Friedrich Großmann.

Quelle: Privat

Barsinghausen. Friedrich Großmann ist fast ein Mann der ersten Stunde bei Schollglas. Schon kurz nach der Unternehmensgründung verpflichtete Weidemann den damals 26-jährigen gelernten Flachglaskaufmann aus Dortmund. In der Folge war Großmann maßgeblich an der rasanten Entwicklung des Unternehmens beteiligt. Aus dem von Weidemann gegründeten Einmann-Handelsunternehmen ist inzwischen ein international aufgestellter Glaskonzern mit 20 Tochterfirmen, 1500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 200 Millionen Euro geworden.

Weidemann würdigte seinen langjährigen Mitstreiter als unermüdlichen Motor und treibende Kraft im Unternehmen. Großmann sei bei Kunden und Lieferanten hoch angesehen gewesen, die Mitarbeiter hätten ihn „für seine menschliche, fürsorgliche und begeisternde Art“ geschätzt. Der 73-jährige Großmann zog ein zufriedenes Fazit seiner Zeit bei Schollglas. Die Arbeit habe ihm unendlich viel Spaß gemacht, sagte er. „Ich bin dankbar dafür, dass ich diese Jahre miterleben und mitgestalten konnte.“

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de