Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
MoWi: Viel Lob für das neue Ausstellungskonzept

Barsinghausen MoWi: Viel Lob für das neue Ausstellungskonzept

Die Vorbereitungen für die im Frühjahr 2017 geplante Ausstellung für Mobilität und Wirtschaft (MoWi) sind offenbar auf einem guten Weg. Noch bevor der Stadtmarketingverein Unser Barsinghausen offiziell mit der Werbung für die Gewerbeschau neuer Prägung begonnen hat, liegen etwa 30 Teilnahmezusagen vor, wie Walter Krull vom Organisationsteam berichtet.

Voriger Artikel
Junge Israelis lernen Land und Leute kennen
Nächster Artikel
Modellflieger denken bereits über Umzug nach

Das Logo für die geplante Gewerbeschau neuer Prägung ist bereits entwickelt.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Der Verein Unser Barsinghausen hatte vor rund zwei Wochen beschlossen, die nächste Unternehmensschau mit der traditionellen Autoschau zusammenzulegen und unter dem neuen Namen in der Stadtmitte auszurichten. Die endgültige Entscheidung über die Großveranstaltung soll Ende November fallen: Bis dahin müssen laut Beschluss 45 bis 50 feste Anmeldungen vorliegen, damit die Organisatoren sicher sein können, dass die Veranstaltungskosten gedeckt sind.

Walter Krull berichtet von überwiegend positiven Reaktionen aus der heimischen Geschäftswelt auf das neue Veranstaltungskonzept. „Es gibt auch Interesse von Gewerbetreibenden, die vorher noch nie bei einer Unternehmensschau in Barsinghausen dabei waren“, berichtet er. Lediglich ein kleinerer Teil habe sich kritisch geäußert und dabei zumeist auf den eingeführten Veranstaltungsort auf dem Zechengelände verwiesen. „Wir versuchen, alle zu überzeugen“, kündigt Krull an.

Kurzfristig will der Stadtmarketingverein rund 300 schriftliche Einladungen mit Anmeldunterlagen an Handwerker und Gewerbetreibende aus der Deisterstadt verschicken. „Dann beginnt die persönliche Akquise“, sagt Krull. Gemeinsam mit Klaus Danner und Michael Gruber vom Organisationsteam werde er potentielle Aussteller ansprechen und für die MoWi werben.

Bei der Ausstellung für Mobilität und Wirtschaft am 20. und 21. Mai 2017 werden in der Marktstraße die Autos präsentiert. Gleichzeitig wird die Straße Volkers Hof zum Ausstellungsgelände mit Platz für ein Zelt für alle übrigen Aussteller.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de