Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mobiles Lernen an der Goetheschule-KGS

Barsinghausen Mobiles Lernen an der Goetheschule-KGS

An der Goetheschule-KGS ist die 7R3 als erste Laptop-Klasse eingerichtet worden. 25 Jungen und Mädchen – darunter zwei Schüler aus der Sprachlernklasse – arbeiten im Unterricht nun hauptsächlich rechnergestützt. Mobiles Lernen heißt es seit Beginn des zweiten Schulhalbjahres.

Voriger Artikel
Oberverwaltungsgericht prüft Gebührensatzung
Nächster Artikel
Kneipp-Verein ernennt zwei neue Ehrenmitglieder

Die 7R3 ist die erste Laptop-Klasse an der Goetheschule.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Die vor 14 Tagen ausgelieferten Geräte sind geleast, die Eltern zahlen dafür 20 Euro im Monat. Ein „Rundum-Servicepaket“ gehört dazu. Im Falle eines Defekt werden die Rechner innerhalb von 48 Stunden repariert. Als Betriebssystem wurde Linux gewählt. Somit seien Schule und Schüler unabhängig von den großen Anbietern, die ständig neue, kostenpflichtige Versionen ihrer Systeme herausbringen, erläutert Hermann Müller, Leiter des KGS-Fachbereiches Informatik.
Die Eltern wurden vor dem Start befragt, ob sie Interesse daran haben, dass ihre Kinder an der Laptop-Klasse teilnehmen. Der stärkste Rücklauf kam aus dem Realschulzweig. In den sechsten Klassen läuft zurzeit die nächste Abfrage bei den Eltern. Es soll die nächste Laptop-Klasse folgen. Möglicherweise sogar zwei, wenn die dafür notwendige Klassenstärke erreicht wird, sagt Schulleiter René Ehrhardt.
Für die Unterrichtsform war einige Vorarbeit nötig. Lehrer wurden geschult, die Eltern einbezogen. Die Schüler der anderen Klassen sind von der digitalen Zukunft nicht ausgeschlossen. Auch sie erhalten 30 Prozent des Unterrichts rechnergestützt. Allerdings können sie ihre Rechner nicht mit nach Hause nehmen.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de