Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Modell für professionelle Kindertagespflege

Barsinghausen Modell für professionelle Kindertagespflege

Tagesmütter und -väter müssen in der Kinderbetreuung immer größere Anforderungen für die Erziehung, Bildung und Förderung der Jungen und Mädchen erfüllen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet die Region Hannover in Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land ein Pilotprojekt zur Qualifizierung an.

Voriger Artikel
Das sind die Kalender-Gewinner vom 6. März
Nächster Artikel
Großer Andrang beim Tag der offenen Tür

Zum Abschluss des 300-stündigen Qualifizierungskurses erhalten die Teilnehmer von den Vertretern der Region und der VHS ihre Zertifikate.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Damit gehört die Region zu den Modellstandorten in Deutschland, die sich am Bundesprogramm "Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen" beteiligen. Dazu gehören intensive Qualifizierungslehrgänge zur Tagespflege mit insgesamt 300 Unterrichtsstunden – anstelle der bislang üblichen 160 Unterrichtsstunden.

In diesen rund zehnmonatigen Lehrgängen erhalten die angehenden Tagesmütter und -väter einen umfassenden Überblick über ihre Rechte und Pflichten. Auf dem Lehrplan stehen außerdem pädagogische Ansätze zur frühen Förderung der Kinder, zu Betreuungsinhalten und Erziehungsansätzen sowie über die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Neben einem theoretischen Abschnitt mit 160 Stunden absolvieren die Teilnehmer in rund 140 Stunden eine praxisbegleitende Phase. Hinzu kommen zwei Praktika bei einer erfahrenen Tagespflegeperson und in einer Tagesstätte.

"Tagesmütter und Tagesväter üben eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit aus. Die Tagespflegen werden den Erziehungseinrichtungen immer mehr gleichgestellt. Darum beteiligen wir uns als Region Hannover am Modellprojekt für eine intensivere Qualifizierung", erläuterte der zuständige Teamleiter Dieter Luczak zum Abschluss des ersten 300-Stunden-Lehrgangs im Barsinghäuser VHS-Gebäude.

Zwölf Frauen und ein Mann aus dem Calenberger Land haben den Lehrgang erfolgreich absolviert und ihre bundesweit anerkannten Zertifikate "Qualifizierte Tagespflegeperson" erhalten. "Einige Teilnehmer sind schon in der Kindertagespflege tätig, andere wollen jetzt mit der Kinderbetreuung beginnen", sagte die stellvertretende VHS-Geschäftsführerin Nadja Heinrichs.

Die VHS habe sich dazu entschlossen, die Kurse im Auftrag der Region Hannover ins Lehrprogramm aufzunehmen. "Die Kindertagespflege wird immer professioneller. Darum erhält auch die Qualifikation einen immer wichtigeren Stellenwert", betonte Heinrichs.

Bereits heute beginnt in der VHS ein zweiter Lehrgang mit 300 Unterrichtsstunden.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de