Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Mountainbiker sammeln Müll im Wald

Egestorf Mountainbiker sammeln Müll im Wald

Mehr als 30 Mitglieder des Mountainbikevereins deisterfreun.de haben sich getroffen, um in einer gemeinsamen Aktion den Müll entlang des Nienstedter Passes von Egestorf nach Nienstedt einzusammeln und zu entsorgen.

Voriger Artikel
Bahnübergang bleibt fünf Tage lang gesperrt
Nächster Artikel
Roboter AG bei Messe "Technik verbindet"

Gruppenbild nach getaner Arbeit. Der eingesammelte Müll füllt nach der Aktion einen Autoanhänger und mehrere Kofferräume.

Quelle: Mirko Haendel

Egestorf. Die Mountainbiker betreiben ihren Sport in der Natur. Einer der Grundsätze der deisterfreun.de ist es laut Mitteilung des Vereins, keine Abfälle im Wald zurückzulassen. Da jedoch offenbar nicht alle Menschen so andeln, hat sich im Laufe der Jahre beiderseits der Passstraße eine Menge Unrat angesammelt.

Von der illegalen Müllentsorgung ist auch der vereinseigene Ü30-Mountainbiketrail betroffen, der teilweise direkt neben der Straße verläuft. Mit Müllgreifern und Müllbeuteln ausgerüstet sammelten die Biker entlang ihrer Vereinsstrecke den Abfall ein. „Die Aktion hatten wir bereits zur Einweihung des Trails vor zwei Jahren geplant. Dass wir so viel Müll finden würden, hat uns überrascht“, sagte Vereinsvorsitzender Oliver Reich anschließend.

Während das Müllaufkommen an der Mountainbikestrecke im Wald gering ausfiel, füllten sich die Müllsäcke auf dem Abschnitt, der dichter neben der Passstraße verläuft, sehr schnell. Die Sportler fanden mehrere mit Hausmüll gefüllte Säcke. Dazu kamen zahlreiche Autoreifen, alte Kabel und Kleidung sowie unzählige Getränkeflaschen aus Glas oder Plastik. Am Ende der Sammelaktion füllte der Abfall einen großen Anhänger sowie zahlreiche Kofferräume der Vereinsmitglieder. Den Müll entsorgten die Biker anschließend legal auf der Deponie Kolenfeld.

Von Mirko Haendel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de