Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßlicher Einbrecher sitzt in Untersuchungshaft

Barsinghausen Mutmaßlicher Einbrecher sitzt in Untersuchungshaft

Das Amtsgericht Wennigsen hat am Freitagnachmittag Untersuchungshaft für einen 22-jährigen Mann aus Hannover angeordnet. Der Mann wird dringend verdächtigt, gemeinsam mit einem Komplizen in der Nacht zu Donnerstag einen Einbruch in den Barsinghäuser Obi-Markt an der Steinklippenstraße begangen zu haben.

Voriger Artikel
Public Viewing: ASB lobt gute Stimmung
Nächster Artikel
Die Getreideernte beginnt durchschnittlich

Die Barsinghäuser Polizei ermittelt gegen einen 22-jährigen mutmaßlichen Einbrecher.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Nach Mitteilung der Polizei hatte die Alarmanlage auf dem Außengelände des Marktes gegen 0.45 Uhr ausgelöst. Als die Polizei eintraf, waren die mutmaßlichen Einbrecher bereits geflüchtet. Eine Fahndung, an der sieben Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, blieb erfolglos.

Allerdings hatten die Täter ihr Fluchtfahrzeug am Tatort zurückgelassen, einen mit gestohlenen Kennzeichen versehenen Opel Tigra. Neben dem Fahrzeug lagen mehrere original verpackte Bohrhämmer und Akkuschrauber, im Inneren des Autos entdeckten die Polizisten zwei weitere Werkzeugkoffer, die aus dem Baumarkt stammen. Die Ermittler vermuten, dass die Täter die Werkzeugkoffer mit einem Gesamtwert von rund 1600 Euro während der Öffnungszeiten des Marktes an einem versteckten Platz auf dem Außengelände deponiert hatten und diese nun in der Nacht abholen wollten. Entscheidend für die Ermittlungen war allerdings, dass in dem Opel außerdem ein Portemonnaie mit Ausweispapieren und zwei Handys sichergestellt wurden.

Der Besitzer des Portemonnaies, der 22-jährige Hannoveraner, tauchte am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr auf dem Polizeikommissariat Hannover-Südstadt auf und wollte den Diebstahl seines Portemonnaies und Handys anzeigen. Die Beamten wurden jedoch misstrauisch, überprüften die Daten des Mannes und wurden so auf die mögliche Tatbeteiligung wenige Stunden zuvor aufmerksam. Die Polizisten in Hannover nahmen den 22-Jährigen fest. Nach Mitteilung der Polizei ist er einschlägig bekannt und war erst vor wenigen Wochen aus einer Haftanstalt entlassen worden.

Nach dem Auslesen der Handydaten verdächtigt die Polizei einen 23-jährigen Mann aus Hannover als Komplizen des Festgenommenen. Die Wohnung, in der der Mann gemeldet ist, war leer. Nach Angaben der Barsinghäuser Ermittler wird nach dem Verdächtigen gefahndet.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de