Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
NFV investiert nächstes Jahr 1,9 Millionen

Barsinghausen NFV investiert nächstes Jahr 1,9 Millionen

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) will 2016 kräftig investieren. Rund 1,9 Millionen Euro werden für die Modernisierung der Sportschule II verwendet. Das teilte Steffen Heyerhorst gestern während der Jahresabschlusskonferenz im Sporthotel Fuchsbachtal mit.

Voriger Artikel
Autofahrer hat Kokain genommen
Nächster Artikel
Autoren und Vorträge
beim Bücherfrühling

Ziehen die Jahresbilanz 2015 des NFV und des Sporthotels: Jan Baßler, Karl Rothmund, Steffen Heyerhorst, Bastian Hellberg, Walter Burkhard, Bernd Dierßen und Kerstin Busch.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Heyerhorst wurde von NFV-Präsident Karl Rothmund als Nachfolger des langjährigen Direktors und Justiziars Walter Burkhard vorgestellt. Der 39-jährige Heyerhorst, seit 2005 in der Rechtsabteilung des Verbands tätigt, rückt damit am 1. Januar 2016 vier Monate früher als geplant neben Direktor Bastian Hellberg in die oberste Führungsetage auf.

Burkhard, der dem Verband weiter zur Verfügung steht, wollte am 1. April in Teilzeit gehen. Gesundheitliche Gründe führten zum früheren Wechsel. „Es ist die Verwirklichung eines Traum, dass ich beim NFV mein Hobby zum Beruf machen konnte“, sagte Heyerhorst.

Die Investition in die Sportschule II bezeichnete Rothmund als „kräftigen Schluck aus der Pulle“. „Das geht an die Grenzen unserer Möglichkeiten und wäre ohne eine Landesförderung auch nicht zu machen“, sagte er. Über der Karl-Laue-Halle werden die 20 Lehrgangszimmer völlig entkernt und in 16 neue, moderne Zimmer umgebaut. Die Bettenzahl werde sich allerdings leicht erhöhen, meinte Hellberg. Zudem werden zwei Tagungsräume und ein IT-Schulungsraum geschaffen.

Schnelles Internet hat die Halle nun auch, die in diesem Jahr zudem eine moderne Deckenstrahlheizung, die die 35 Jahre Anlage ersetzt, und neue Büros erhielt. „Wir können Schulungen nun perfekt durchführen“, sagte Hellberg. 22 000 Übernachtungen hatte die Sportschule in 2015, teilte der stellvertretende NFV-Direktor Jan Baßler mit. 2000 Fußballspieler haben an Aus- oder Fortbildungen teilgenommen. „Wir haben schon 1300 Anmeldungen für das nächste Jahr, sind somit schon zu 65 Prozent ausgelastet“, betonte Baßler. Als Erfolgsmodell bezeichnet er das Angebot NFV Junior Coaches. 586 Jugendliche haben sich ausbilden lassen, einige hätten bereits den zweiten teil absolviert. Demnächst werden die ersten ihre Trainer C-Lizenz machen.

Das Sporthotel Fuchsbachtal hat einen Umsatz von über 3 Millionen Euro vorzuweisen, teilte Geschäftsführer Bernd Dierßen mit. Direktorin Kerstin Busch und die 35 Mitarbeiter, darunter acht Auszubildende, machten einen guten Job. Die Zimmer seien zu 66 Prozent ausgelastet gewesen. Familienfeiern und Tagungen würden immer mehr gebucht. Dies Jahr sind der Niedersachsensaal und zehn Zimmer für 300 000 Euro renoviert worden.

Im Bereich des sind zurzeit 18 700 Fußballmannschaften aktiv. Das sei gegenüber dem Vorjahr ein leichter Rückgang um 300 Mannschaften, sagte Präsident Karl Rothmund. In Spitzenzeiten waren es rund 22 000 Mannschaften, erinnerte er. Rothmund betonte die Notwendigkeit, die Fußballkreise so zu verändern, dass die Leistungsfähigkeit erhalten bleibe. Ein Kreise müsse mindestens 600 Mannschaften haben, damit die Aufgaben gemeistert werden können. Zu diesen zählten auch die Zusammenarbeit mit Schulen und die Integration von Flüchtlingen.

„Wir sind auf dem Weg dorthin. 2017, da bin ich sicher, sind wir soweit“, sagte Rothmund. Der NFV-Präsident ist überzeugt, dass die meisten Kreiseverbände freiwillig den Veränderungen zustimmen werden. „Wenn nicht alle mitmachen wollen, wird es sicher einige Beschlüsse geben“, sagte er.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de